Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wegweiser in die berufliche Zukunft

Übersicht

"Wenn man sich schon die Mühe macht, sich in Schale zu werfen, dann muss die Krawatte auch richtig sitzen“, sagt Florian Hotzy. Der Profi von der Fotobox Company gibt Interessenten Tipps für ein gutes Bewerbungsfoto. Auch Philipp Bussmann nimmt bei ihm Platz und kann sich anschließend gleich drei Abzüge mitnehmen. Der Schweizer ist einer von vielen jungen Leuten, die sich am Wochenende bei der ersten Fachkräftemesse powered by Jobstimme und MLP in der Neckarsulmer Ballei über Berufschancen und Möglichkeiten informieren. 

Über 30 Aussteller

Mehr als 30 Aussteller sind mit dabei: Arbeitgeber in sozialen Berufen wie der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) oder Dienste für Menschen sind ebenso vertreten wie die SLK KLiniken, das Polizeipräsidium oder das Hauptzollamt Heilbronn. Große Arbeitgeber aus der Region wie Bechtle, Lidl und Kaufland, Zeag, Ferchau oder Förch und Gemü präsentieren sich genauso wie die Fahrschule Fahrwerk oder die Thermen & Badewelt Sinsheim, Handwerkskammer und Wirtschaftsregion. Abgerundet wird das Angebot der Messe durch Vorträge, in denen sich die Unternehmen vorstellen, den Fotoservice und einen Bewerbungsmappencheck. 
"Bechtle war sehr interessant“, sagt Philipp Bussmann, der bisher im Online-Marketing gearbeitet hat und aus privaten Gründen gerade in die Region gezogen ist. Aber auch noch einige andere Unternehmen interessieren ihn. Über sie will sich der 31-Jährige noch informieren.

Gute Chancen

"Mit ein bisschen Glück haben wir am Ende des Tages eine neue Mitarbeiterin“, sagt Heidrun Ellwanger vom ASB Haus für Pflege aus Möckmühl. Sie lobt die Fachkräftemesse als Plattform. "Weil die Bewerber gezielt hierherkommen.“ Offene Stellen wieder zu besetzen sei oft schwierig und dauere lange. Für Philipp Bussmann stehen die Chancen bei Bechtle möglicherweise gar nicht schlecht: 130 offene Stellen bietet das Unternehmen alleine am Standort Neckarsulm, 700 sind es im gesamten Konzern. "Die Bandbreite reicht von Praktika für Schüler bis zum Leiter IT-Support“, sagt Patrick Reger

Er und seine Kollegen werben für ihr Unternehmen. "Bei uns hat man gute Entwicklungschancen“, ergänzt Maxime Koch. "Es ist wichtig, dass wir uns hier präsentieren können.“ Jobs hat Martin Goedeckemeyer von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken nicht anzubieten. Er informiert über Weiterbildungsmöglichkeiten, um sich zu spezialisieren – sei es nun für KfZ-Mechaniker in Richtung Elektromobilität oder für Maurer in der Energieberatung. "Weil sich die Anforderungen ändern, sich die Technik weiterentwickelt. Da muss der Handwerker dranbleiben.“


Bildergalerie
 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.