Neil Young - A Letter Home

Analoger geht's kaum: Neil Young spielte sein neues Album "A Letter Home" in einer Aufnahmebox aus den 40er-Jahren ein. weiter

Yann Tiersen - (Infinity)

Kraut statt Kitsch: "Amélie"-Komponist Yann Tiersen verliert sich auf "(Infinity)" in seinem ganz eigenen Klangkosmos. weiter

Oasis - Definitely Maybe

Unsterblicher (Brit-)Pop-Klassiker: "Definitely Maybe", das Debütalbum von Oasis, wird in einer Deluxe-Edition neu aufgelegt. weiter

Mark Forster - Bauch und Kopf

Mark Forster bietet freundlichen Kuschelpop, der allen gültigen Standards entspricht. Gut verpackte Standartware, leider nicht individuell. weiter

Coldplay - Ghost Stories

Elegante Elektronik statt pathetischer Pop: Coldplay verblüffen auf "Ghost Stories" mit unaufgeregten Songs ohne übertriebene Gefühlswallungen. weiter

Kollegah - King

Keine Revolution, aber der vorläufige Höhepunkt seiner Karriere: Kollegah ernennt sich selbst zum "King" des Deutsch-Raps. weiter

Anastacia - Resurrection

Das zweite Mal den Brustkrebs besiegt: Anastacia feiert ihre "Resurrection" mit ihrem gewohnten Mix und Funk-Rock, Soul und Pop. weiter

Nikki Yanofsky - Little Secret

Jazz-Wunderkind Nikki Yanofsky flirtet mit der Popmusik. Ganz gleich in welchem Stil sie singt, sie beansprucht die Hauptbühne für sich. weiter