Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Endlich wieder da

Übersicht

Die Toten Hosen starten mit einem neuen Album durch: Wer die CD "Laune der Natur“ (JKP) einlegt, spürt sofort die geballte Energie der Hosen, die Freude, die sie beim Musikmachen haben. Später wird einem bewusst, dass einige Zeit seit dem letzten Album "Ballast“ von 2012 vergangen ist. Es ist einiges passiert, besonders Band intern. Jochen Hülder der Manager der Band ist 2015 gestorben, er hat die Hosen quasi entdeckt, sie groß gemacht und immer an sie geglaubt. Die Band hat ihm das Lied "Eine Hand voll Erde“ gewidmet. Die Band hat einen weiteren Verlust erlitten: Der frühere Schlagzeuger Wolfgang (Wölli) Rohde, der 15 Jahre mit den Toten Hosen tourte, ist vergangenes Jahr gestorben. In dem Song "Kein Grund zur Traurigkeit“ musiziert Campino noch ein letztes Mal mit dem ehemaligen Bandmitglied – alte Tonaufnahmen von Wölli wurden mit neuem Gesang abgemischt.

Ohrwürmer und Tiefgründigkeit

Die Toten Hosen sind sich treu geblieben und haben ihren rockigen und punkigen Sound aus den 90ern zurück. Nach 26 Alben in verschiedene musikalische Richtungen ist das 27. ein vielversprechendes Album, das Ohrwürmer und Hits verspricht. Es hat aber auch die nötige Tiefgründigkeit als Widmungen an ihre, im Herzen immer weiterlebenden, Freunde. Das Album wird die Hosen-Fans sicher nicht enttäuschen und ist für alle perfekt, die genug von den deutschen Radioschnulzen haben und mal wieder richtig abfeiern wollen. Für alle, die es langsamer wollen, gibt es aber auch zwei, drei ruhigere Songs. 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Open Air Poetry Slam

Große Poesie beim "Open Air Poetry Slam" des Popbüro Heilbronns am 27. Juli.

Open-Air-Kino

Open-Air-Kino ab 26. Juli in der Genossenschaftskellerei Heilbronn.