Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Viele vegetarische Produkte mit zu viel Salz

Übersicht

Die Kennzeichnung verwirrt, und gesund sind sie nicht unbedingt: Viele vegetarische und vegane Ersatzprodukte weisen nach Angaben von Verbraucherschützern Mängel auf. Bundesweit haben die Verbraucherzentralen für eine Untersuchung rund 100 Fleisch- und Wurstersatzprodukte sowie rund 30 Milchalternativen geprüft. Viele Verbraucher kaufen Getreidebratlinge oder Sojaeis vermutlich in der Hoffnung, dass sie gesünder sind. Bei den Nährwerten zeigen sich aber große Unterschiede, erklärt die Verbraucherzentrale Hamburg. So sind Ersatzprodukte zwar im Schnitt kalorienärmer und enthalten weniger gesättigte Fette. Dafür enthalten jedoch 80 Prozent der Lebensmittel zu viel Salz. Außerdem enthalten einige Ersatzprodukte bis zu acht Zusatzstoffe – zum Teil mehr als das Originalprodukt.

Verwirrende Kennzeichnung

Nur etwa die Hälfte der Produkte wird klar als "vegetarisch“ oder "vegan“ benannt. Stattdessen tauchen nicht definierte Begriffe wie "pflanzlich“ und "veggie“ oder "100% pflanzlich“ auf. Auch die Vielfalt verwendeter Siegel fanden die Verbraucherzentralen verwirrend: Von rund 130 getesteten Produkten trugen 31 das Vegetarisch- und 47 das Vegan-Siegel der Initiative Pro Veg (ehemals Vegetarierbund Deutschland). Die Vegan-Blume der Vegan Society war auf 20 Produkten, hinzu kamen mehr als 15 weitere Symbole. tmn

 

 

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.