Wasserballer wollen durchstarten

Ihr erstes Match als Wasserballmannschaft bestritten die Kinder und Jugendlichen der U13 der Wassserfreunde Gemmingen gegen die Mannschaft aus Bietigheim-Bissingen. Lucca Kölmel schloss gleich den zweiten Angriff erfolgreich ab und erzielte das erste Tor. Bis zur Halbzeit gab es ein munteres Auf und Ab. Mit einem kleinen Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch im dritten Viertel konnten die Jungs noch mithalten, wobei es sich dann doch zeigte, dass einige Spieler sehr jung sind. Mit dem Nachlassen der Kräfte konnten sie dann im letzten Viertel nicht mehr viel entgegensetzen und verloren.

 

Erstes Ligaspiel

Am darauffolgenden Montag fand dann das erste Ligaspiel gegen den PSV Stuttgart im Hallenbad Vaihingen statt. Nachdem sich die Kinder mit den neuen Gegebenheiten vertraut gemacht hatten, ging es auch schnell los: Den ersten Treffer der Heimmannschaft konnten die Wasserfreunde durch Orhan Delimehmet ausgleichen. Im dritten Viertel gingen die Gemminger Jugendspieler sogar in Führung, nicht zuletzt durch einige Ballgewinne in der eigenen Spielfeldhälfte. Timo Drefs zeichnete sich in dieser Phase durch zwei Treffer aus. So konnte die Partie über drei Drittel ausgeglichen gestaltet werden. Zahlreiche technische Fehler, das Schwinden der Kräfte und lediglich ein zur Verfügung stehender Auswechselspieler machten sich im letzten Viertel bemerkbar und dies lud den Gegner zu Kontern ein. So endete das Spiel 5:3 für den PSV Stuttgart (1:1, 0:0, 2:2, 2:0).

Trainer Haag bilanzierte: „Dank einer guten Abwehrarbeit konnten wir das Spiel über lange Strecke ausgeglichen gestalten. Wenn es uns gelingt, die technischen Fehler zu minimieren und die Mannschaft um Spieler zu ergänzen, rechne ich uns große Chancen auf einen Sieg im Rückspiel aus.“

 

Aufstellung

Für die Wasserfreunde spielten:
Sascha Gemmelspacher (im Tor), Orhan Delimehmet (1 Treffer), Lucca Kölmel, Maximilian Johl, Luca Scaglione, Timo Drefs (2 Treffer), Erik Friedel und Jannik Pimpl.

 

 

 

06.02.2013
Sicher dir jetzt die neue Ausgabe des Stimmt!-Magazins


Kommentar schreiben

Betreff:
Kommentar:
Sie dürfen nur 1000 Zeichen als Text schreiben

Hier einloggenNoch nicht registriert?
Benutzername  
Passwort