Sich einmal wie ein Star fühlen

Eine große Lagerhalle. Nur wenige Scheinwerfer beleuchten den Raum. Der Boden ist staubig. Das Lied "5 Star Chick" von Yo Gotti feat. Trina & Nicki Minaj dröhnt aus den Boxen, als plötzlich 20 junge Frauen und Mädchen auftauchen. In schwarzen Leggins, weißen Tops und Lederjacken tanzen sie coole Hip-Hop-Moves. Vier davon nur als Schatten hinter Wänden. Am Mittwoch stellte das Tanzfilmprojekt "Let‘s come together – just dance", initiiert vom Stadt- und Kreisjugendring Heilbronn und der Kreisjugendpflege, seinen professionell gedrehten Videoclip vor.

 

Schweißarbeit

"Die Idee war, Tanzbegeisterte aus dem Landkreis zusammenzuführen", sagt Anja Fuchs, Kreisjugendpflegerin. Die Mitarbeiter der Offenen Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit Bad Friedrichshall, Brackenheim, Nordheim und Möckmühl begleiteten die Teilnehmerinnen. Auf männliche Unterstüzung mussten sie mangels Interesse verzichten. Die Choreographie stammt von Sylvester Schwerbel von der Tanzschule Dancestage Heilbronn. "Es war ungewohnt, einen Tanzlehrer zu haben. Normal bringen wir uns alles selbst bei", verrät Natalia Felsing (24) aus Bad Friedrichshall. In ihrer Freizeit trainiert sie mit Freundinnen.

 

Styling-Aktion

Geübt wurde insgesamt drei Mal – jeweils drei Stunden und in zwei Altersgruppen. Zu Hause probten die Mädchen die Schritte jeden Tag. "Bei der Generalprobe für den Dreh haben sie das erste Mal alle zusammengetanzt", sagt Anja Fuchs. "Ich bin schwer beeindruckt. Es ist bemerkenswert, wie synchron sie die Choreographie gemeistert haben."
Ein besonderer Moment war die Styling-Aktion vor dem Dreh, sagt Fuchs. Die Tänzerinnen haben sich gegenseitig ein verruchtes Make-Up verpasst und die Haare toupiert. Anspannung und Vorfreude seien zu spüren gewesen. Nach vier Stunden war der Clip im Kasten, gedreht vom Popbüro Heilbronn-Franken des Stadt- und Kreisjugendrings. Sogar ein Kamerakran kam zum Einsatz.


"Mir liefen die Tränen als ich das Video gesehen habe", gesteht Natalia Felsing. Das Projekt sei von der ersten Minute an anstrengend gewesen. Dennoch habe sie nie ans Aufgeben gedacht. "Natürlich gab es schwierige Momente. Dann haben wir unsere Kräfte gesammelt und weiter Power gegeben", verrät Jasmina Kuc (20) aus Bad Friedrichshall. Tanzen ist für die Mädchen eine Leidenschaft. Mit dem Clip geht für sie ein Traum in Erfüllung. Zu sehen ist er in Kürze auf der Facebookseite der Jugendagentur Heilbronn. Muskelkater, Schweiß und anfängliche Selbstzweifel sind dann endgültig vergessen.

 

Nicole Plich07.02.2013
Sicher dir jetzt die neue Ausgabe des Stimmt!-Magazins


Kommentar schreiben

Betreff:
Kommentar:
Sie dürfen nur 1000 Zeichen als Text schreiben

Hier einloggenNoch nicht registriert?
Benutzername  
Passwort