Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Im passenden Dress zum Länderspiel

Übersicht

Schon zum 61. Mal treffen sich Kinder zwischen zehn und 15 Jahren aus dem ganzen Landkreis in den ersten beiden Ferienwochen auf dem Sportgelände in Untergriesheim. Die vorwiegend sportliche Betätigung ist im Programm kreativ eingebunden und neben dem Sportabzeichen und einem Geländespiel machte der sogenannte Länderspiel-Tag den Kindern großen Spaß. 

Sportliche Herausforderung

Die Überraschung beim morgendlichen Treffen am Sonnensegel war gelungen. Die 16 Betreuer waren nach dem gemeinsamen Lied "We are the World“ auch äußerlich ganz auf das Länderspiel eingestellt. Felix Reichert trug bei mehr als 20 Grad Skimütze und Snowboard, denn er stellte den zehn Gruppen oben am Platz vor der Kirche eine ski-sportliche Aufgabe. Schnee wurde dafür zwar nicht gebraucht, die Kinder mussten sich aber die Beine zusammenbinden und den Parcours mit der richtigen Technik bewältigen.

Eine der größten Herausforderungen dabei: die Treppe. Besonders schwer hatten es die Dreierteams, denn sie hatten ein Beinpaar mehr in den Rhythmus zu bringen. Ganz geschickt lösten Gerald und Max das Problem, sie hüpften die Strecke auf jeweils einem Bein, das war sportlich allerdings besonders anstrengend.

Verkleidung

Griechenland lag gleich hinter dem Häckselplatz. Dort bauten Emma Kern und Luisa Weimar ihren olympischen Parcours auf. Hütchen für den Slalom, Reifen zum beidbeinigen Durchhüpfen und einen Medizinball als Staffelholz. Die beiden Betreuerinnen trugen kurze, weiße Gewänder, und Luisa hatte sogar goldene Lorbeerblätter im Haar. 

Auch Lena und Zacharias gingen ganz in ihrer Rolle auf. Sie im grün-gelben Paillettenkleid und er mit großem Sombrero versetzten, sich die beiden auch vom portugiesischen Dialekt her ganz in ihr brasilianisches "Heimatland“. Hier mussten die Spielteilnehmer die Zutaten eines speziellen Drinks erraten. Knoblauch, Essig, Öl und Senf waren relativ einfach herauszuschmecken, bei Majoran war die Phantasie jedoch meist am Ende.

Ums Essen ging es in China, auf dem Weg zur Kirche. Dort mussten die Kinder Erdnüsse (drei Punkte) und Gummibärchen (ein Punkt) aus einer Schale essen – natürlich mit Stäbchen. Can war ganz stolz auf sein Ergebnis, er hatte die Technik innerhalb von 30 Sekunden raus. Am Abend durften dann die Sieger jedes Spiels gegen die "Weltmacht“ der Betreuer antreten.

Abendprogramm

Das legendäre Abendprogramm mit Gesellschaftsspielen, Disco und zahlreichen Showelementen ist ein Höhepunkt des Zeltlagers. Bis um 22 Uhr ging es in der Turnhalle richtig rund, dann kam man am Lagerfeuer zusammen und sang die Zeltlager-Hymne und noch so manch anderes bekanntes Lied.

Kein Wunder, dass die Kinder meist Wiederholungstäter sind. Die Eltern von Noah Zwickl haben sich hier in Untergriesheim kennengelernt. Der Zwölfjährige war heuer zum dritten Mal dabei und das obwohl er sich vor sechs Wochen zu Hause ein Bein gebrochen hat.

Justin Bumar (12) ist zum ersten Mal beim Zeltlager in Untergriesheim dabei. Er hat von Freunden vom Angebot des Sportkreises erfahren. Als Triathlet und Mitglied der DLRG in Neckarsulm fühlt er sich wohl. Er hat viele Freunde gefunden und resümiert: "Das Abendprogramm ist einsame Spitze“. Das meint auch die zehnjährige Lilly, die zu Hause reitet, tanzt und Inliner fährt.

Nachwuchs

Um den Nachwuchs kümmerten sich Amira Tiyma und Till Wollweber. Dank ihrer Betreuung können Kinder unter zehn eine Nacht hier schlafen und das positive Miteinander erleben. 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.