Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Blacksheep-Festival Line Up steht

Übersicht

Über Monate zog sich das Booking für das Blacksheep-Festival. Jetzt steht das Line-Up mit Wishbone Ash, Marc Broussard, Passenger und Oysterband. Vorverkaufsstart ist am Samstag. Nur eine Band darf noch nicht genannt werden.

Bühnen und Zelte bestellt

"Es war eine schwere Geburt", seufzt Franz Koroknay, Leiter des Kreativteams der Bonfelder Kulturinitiative Blacksheep. Doch anders als bei den zähen Jamaika-Sondierungsgesprächen kommt es im beschaulichen Bad Rappenauer Teilort immerhin zur Geburt.

Zu besichtigen ist das "Kind" vom 7. bis 9. Juni beim Blacksheep-Festival in Bonfeld.

Als letzte Acts wurden die britische Oysterband, der britische Singer/Singwriter Passenger, die britische Rocklegende Wishbone Ash (Pioniere mit zwei Leadgitarren) und der amerikanische Singer/Songwriter Marc Broussard verpflichtet.

Geheim-Band

Mit dabei ist auch ein angesagtes Trio aus Berlin mit einem italienischen, einem britischen und einem amerikanischen Mitglied, dessen Bandname erst ab dem 17. Dezember genannt werden darf. Im Gegenzug wurden die bereits engagierten Waterboys und Paul Carrack wegen Terminrangeleien ihres Bookers aus ihren Verträgen wieder entlassen.

An diesem Samstag beginnt der Vorverkauf an den Vorverkaufsstellen. Online ist Blacksheep ja bereits Mitte September gestartet: "Mit einer Steigerung von über 50 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum im Vorjahr", freut sich Koroknay.

Donnerstag ist beliebt

Im Vorweihnachtsgeschäft rechnet das Team nochmals mit starker Nachfrage. Auch Firmen, so der Kreativteamchef, bestellen nun größere Kontingente für Mitarbeiter und Kunden: "Ich rechne damit, dass wir erstmals alle drei Tage ausverkaufen werden."

"Stärkster Tag von der Auslastung ist bisher der Donnerstag", erzählt Koroknay, an dem es aber auch nur eine Kapazität von knapp unter 1000 Besuchern vor der Kornspeicherbühne gibt. Hier werden fast nur Sitzplätze nachgefragt. "Und bei den Festivaltickets für alle drei Tage haben wir bereits 40 Prozent der geplanten Menge verkauft", rechnet er vor.

Programmbudget erhöht

Ein Indiz, dass immer mehr Besucher Blacksheep blind vertrauen. Und rechnen können: Der Preisvorteil gegenüber den Tagestickets liegt bei 17 Prozent. Der höhere Anteil an jüngeren Künstlern wie Passenger verursacht aufgrund ihrer Popularität höhere Kosten: "Unser Programmbudget ist im Vergleich zu den Vorjahren deutlich erhöht."

Bühnen, Toiletten und Zelte sind laut Koroknay schon bestellt. Derzeit laufen die Gespräche mit den Gastronomiepartnern und Sponsoren und wird am Begleitprogramm gefeilt Parkplätze sind wie im Vorjahr kostenlos, die Tickets gelten als S-Bahn-Fahrschein.

Das Programm

Donnerstag, 7. Juni, ab 18.30 Uhr: Hanne Kah (Deutschland), Band of Heathens (USA), Frontm3n (Großbritannien)

Freitag, 8. Juni, ab 18.30 Uhr:  Gitze & Band (Schwaben) , Zervas & Pepper (Großbritannien), Django 3000 (Bayern), The Levellers (Großbritannien), Stefanie Heinzmann (Schweiz) und Gotthard unplugged (Schweiz).

Samstag, 9. Juni, ab 15 Uhr: Sean-Koch-Trio (Südafrika), Sieger des 5. Blacksheep Bandcontests (wird am 7. April ausgetragen), Marc Broussard (USA), Keywest (Irland), Brother Dege (USA), Oysterband, Passenger, Wishbone Ash (alle Großbritannien), Mrs. Greenbird (Deutschland) und das Trio aus Berlin, das erst ab 17. Dezember genannt werden darf.

Vorverkaufsstart

Diesen Samstag unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung in Heilbronn, Öhringen, Künzelsau und Eppingen und hier

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.