Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Was machst du in den Sommerferien – und was auf gar keinen Fall?

Übersicht

Hadji “AJ“ Jarrin (16), Schüler, Neckarsulm

In den Sommerferien werde ich auf jeden Fall viel öfter und länger mit meinen Freunden rausgehen. Während der Schulzeit habe ich das kaum gemacht. Das lag zum Teil am Lernen und zum anderen Teil an zu wenig Freizeit. Das werde ich jetzt auf jeden Fall nachholen. Ich habe außerdem noch vor, einen Sommerjob bei Lidl oder Aldi zu machen, um mein Geld ein bisschen aufzubessern. Ich werde zum Beispiel Regale einräumen. Dieses Jahr fahre ich nicht in den Urlaub. Das hat sich einfach nicht ergeben, zumal ich ehrlicherweise auch einfach keine Lust auf Urlaub habe in diesem Jahr. Was ich aber auch nicht machen werde, ist jeden Tag einfach zu Hause zu bleiben. Dadurch, dass ich jetzt keinen Stress mehr durch die Schule habe, wäre es total unsinnig, einfach nur daheim zu bleiben.

Ema Fišerová (14), Schülerin, Neckarsulm

Ich werde auf jeden Fall zusammen mit meiner Familie wieder nach Kroatien in den Urlaub fahren, so wie auch in den vergangenen drei Jahren. In den letzten Jahren haben wir dort mehr die Kultur erkundet, also werde ich dieses Jahr meistens nur am Strand liegen. Wir werden auch wie immer eine Woche lang zu meinen Großeltern in die Slowakei fahren und davor vielleicht noch ein paar Tage wandern mit einem Teil meiner Familie. In der Slowakei machen wir dann auch Familienbesuche und gehen auf Jahrmärkte mit der Familie. In den Sommerferien werde ich auf keinen Fall an die Schule denken, von der habe ich erstmal genug. Deshalb ignoriere ich die Schulbücher zu Hause auch und werde mich vom Lernen fernhalten. Ich werde mich aber auch körperlich und geistig schonen, also werde ich wahrscheinlich auch nichts Anstrengendes machen. Auf der anderen Seite will ich aber schon etwas Abwechslung haben, also will ich mir die Ferien auch nicht nur mit Langeweile vertreiben.

Benjamin Hink (18), Schüler, Flein

Ich mache in den Sommerferien eine dreiwöchige Sprachreise nach Eastbourne in England. Mit der Familie geht es dann auch noch spontan irgendwohin. Den Rest der Zeit verbringe ich daheim und mit Freunden. Ich glaube, das einzige No Go wird der Schulrucksack sein, außer Englisch wird nichts gelernt.

Jenny Staab (16), Schülerin, Heilbronn

Ich fliege im Sommer zusammen mit meinen Eltern nach Kanada und wir fahren an die Westküste der USA. Die restliche Zeit verbringe ich so viel wie möglich mit Freunden, am besten im Freibad. Außerdem will ich Radfahren und Joggen gehen. Auf keinen Fall werde ich die ganze Zeit daheimbleiben und nichts tun, denn dafür ist die Zeit einfach zu schade.

Carina Schnaberich (17), Schülerin, Oedheim

Wie jedes Jahr werde ich meine Sommerferien voll auskosten. Zu Beginn werde ich, wie vergangenes Jahr schon, bei der Kinderfreizeit der AWO Kinder zwischen sieben und acht Jahren betreuen. Direkt im Anschluss wird uns unser diesjähriger Familienurlaub ins weit entfernte China führen, wo wir zwei Wochen lang insbesondere Großstädte wie Shanghai und Peking besuchen. Ich freue mich darauf, die Geschichte und Kultur und natürlich auch die bekannte chinesische Küche kennenzulernen. Ein klarer Gegensatz zu der vermutlich auch teilweise stressigen Rundreise, bei der wir beinahe jeden Tag woanders verbringen, ist dann der folgende Badeurlaub auf den Malediven, wo wir, das heißt meine Eltern, meine Schwester und ich, richtig entspannen wollen. Auch wenn danach zu Hause mein 18. Geburtstag ansteht, der natürlich mit viel Planung verbunden ist, versuche ich dennoch, die verbleibende Zeit bestmöglich zu nutzen. Ich freue mich schon darauf, Freunde zu treffen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe und vielleicht schaffe ich es auch noch, meine Großeltern für ein paar Tage zu besuchen. Ganz ums Lernen werde ich jedoch nicht herumkommen, da nächstes Jahr mein Abi ansteht. Doch schließlich sind die Sommerferien die Zeit, in der man einfach mal nicht an die Schule denken darf. Gelangweilt im Zimmer sitzen, kommt für mich auch nicht in Frage. Das lassen die spontanen Aktionen, die ich mit meinen Freunden immer mache, sowieso nicht zu. 

Emily Hennes (16), Schülerin, Untereisesheim


Als erstes besuche einen AIM-Kurs zum Thema Frankreich mit einer zweitägigen Exkursion nach Straßburg. Danach gehe ich mit meiner Schwester und einer Freundin für zwei Wochen nach Lloret de Mar in Spanien. Dort sind Sonne, Strand und Party angesagt.

Benjamin Mogler (15), Schüler, Neckarsulm

In diesen Sommerferien bereise ich zusammen mit  meiner Familie die verschiedenen Weltkulturerbe in Deutschland. Beispielsweise gehen wir nach Heidelberg. Als Ziel der Reise besuchen wir unsere Familie in Görlitz

 

 

 

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Nacht der Ausbildung

Am 28. September findet in Heilbronn, Schwäbisch Hall und Crailsheim die "Nacht der Ausbildung" statt.