Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Mit Witz und philosophischen Gedanken

Übersicht

"Mir haben die tiefgründigen Texte der beiden jungen Frauen nach der Pause sehr gefallen. Sie haben einen philosophischen Touch und drücken Gefühle wunderbar aus“, ist Michael Graf vom Niveau und der Qualität der zweiten Poetry-Slam-Veranstaltung in diesem Jahr im Obersulmer Jugendhaus begeistert. Die Gedanken von Madita Sellin über eine Straße, die sich bewegt, seien eine schöne Parabel auf das Leben. Auch die "Ode an die Mama“ von Larissa Joksch habe ihn sehr beeindruckt, sagt der Leiter der Obersulmer Musikschule. "Ich habe einen großen Respekt vor den jungen Leuten, die sich textlich so gut ausdrücken können“, so Graf weiter. 

Vier Regeln

"Wir haben drei wunderbare Poeten am Start“, begrüßt Moderator Luis Schulz aus Ellhofen die 20 Besucher. Madita Sellin (18) vom Jugendhausverein ist im April Ideengeberin des Events gewesen. Mit Luis Schulz (19) aus Ellhofen hat sie damals den baden-württembergischen Poetry-Slam-Meister 2016 als Moderator und Poeten für die Premiere gewonnen. Diesmal sind Luis Schulz, die beiden Obersulmerinnen Madita Sellin, Larissa Joksch (23) und als Newcomer Levi Schürlein (14), Teilnehmer der Stadtmeisterschaft in Heilbronn dabei. Mit humorvollen Geschichten und Gedichten lassen sie die Veranstaltung zu einem vergnüglichen Genuss werden. 

"Beim Poetry Slam gibt es nur vier Regeln“, erklärt Schulz den Besuchern: Respekt vor dem Autor, alles müsse selbst gedichtet sein und man dürfe keine Requisiten verwenden. Das Zeitlimit setzt der Moderator auf sechs Minuten fest. Mit "Applaus-Raketen“ bewertet das Publikum die Vorträge. Die Stufen lässt Schulz gleich mal testen.

Humorvoll und tiefgründig

In der Vorrunde macht sich Levi Schürlein in seinem humorvollen Text Gedanken über die Frage, was passiere, wenn alle Leute ehrlich wären. Das Publikum kommt bei der Performance "Blaue Mädchen“ von Larissa Joksch aus dem Schmunzeln nicht heraus. Mit viel Witz lässt Madita Sellin ihre Meerschweinchen als Soldaten zur Fütterung mit Biogurken und Heu aufmarschieren. Die Zuhörer befördern mit ihren Applaus-Raketen die beiden jungen Frauen ins Finale.

Nach der Pause strapaziert Abiturient Schulz außer Konkurrenz mit seiner "Klassenfahrt nach Berlin“ die Lachmuskeln. Stürmischen Applaus ernten Joksch für ihre gereimten Liebeserklärung an ihre Mutter und Sellin für ihren tiefgründigen Gedanken und Gefühle auf einer Straße, die sich bewegt. So gibt es zwei Siegerinnen.

"Die Vorträge haben mich alle sehr beeindruckt“, sagt Sonja Kucher aus Eichelberg. "Krass, am Vormittag in der S-Bahn einen Text schreiben und dann hier auftreten“, bewundert ihr Sohn Florian Madita Sellin. "Das war alles richtig gut“, meint Leon Uhlig vom Jugendhausverein. "Ich denke das wird sich noch entwickeln, in einem halben Jahr machen wir einen neuen Anlauf“, sagt Obersulms Jugendreferent Markus Kress

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.