Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Laufende Frauen und sprintende Schüler

Übersicht

Mit einer Rekordteilnehmerzahl fand im Juni der dritte Challenge Frauenlauf des Heilbronner Clubs Soroptimist International statt. 453 Teilnehmerinnen liefen oder walkten fünf Kilometer entlang des Neckars, um Projekte für Frauen und Kinder in der Region Heilbronn zu unterstützen. Auch das Ergebnis ist ein Rekord. 17 000 Euro wurden im Heilbronner Weingut Drautz-Hengerer von Club-Präsidentin Dr. Christina Montigel-Nickel an vier Projekte überreicht. Weitere 4000 Euro werden im kommenden Jahr ausgeschüttet. 
Schülerinnen und Schüler, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schuljahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten, werden mit dem Sprinterpreis belohnt. Den stellen die Soroptimistinnen zur Verfügung, damit auch weniger gute Schüler eine Chance haben, öffentlich gelobt und mit einem Geschenkgutschein belohnt zu werden. Das Konzept des Heilbronner Clubs ist in Deutschland einzigartig. 

Vier Schulen

Aktuell machen vier Schulen mit: die Weinsberger Weibertreu-Schule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule, die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule und erstmals die Heilbronner Gerhart-Hauptmann-Schule. Die Schulleiter Ulrike Meiers, Harald Schröder und Michaela Weinreuter nahmen je 1200 Euro entgegen. Dirk Harr erhielt für die Weibertreu-Schule 1400 Euro, da mehr Schüler den Sprinterpreis bekamen. Mit dem Preis verbunden ist eine Urkunde. Die können ältere Schüler ihren Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz beilegen. Damit belegen sie ihr Durchhaltevermögen und ihren Erfolgswillen.

Zu den Spendenempfängern gehören auch wieder die "Mädchenwelten“ an der Christian-Heinrich-Zeller-Schule für Erziehungshilfe in Eppingen-Kleingartach. Sie erhielten vom SI-Frauenclub 4000 Euro, um Mädchen aus schwierigen Verhältnissen eine Perspektive zu geben. Die stellvertretende Schulleiterin Susanne Götze-Mattmüller freute sich, dass durch die Förderung das Miteinander und das Sozialverhalten der Mädchen weiter entwickelt und das Projekt "starke Mädchen, starke Frauen“ fortgesetzt werden kann.
4000 Euro gingen an das Heilbronner Haus der Familie. Serpil Seven, Projektkoordinatorin und Elternmultiplikatorin, setzt es im "Treffpunkt Familie“ am Wollhaus ein. Dort erhalten Frauen mit Migrationshintergrund und ihre kleinen Kinder Unterstützung im Familienalltag und in der Erziehung. Gleichzeitig lernen sie Deutsch.

Das Frauen- und Kinderschutzhaus des Heilbronner Vereins Frauen helfen Frauen bekommt 4000 Euro. Ulrike Allinger nahm das Geld entgegen. Damit kann Frauen und Kindern der Start in ein neues Leben außerhalb des Frauenhauses erleichtert werden. red

Anmeldung Frauenlauf

Der nächste Frauenlauf im Umfeld des Sparkassen-Challenge Heilbronn, powered by Audi, findet am Samstag, 16. Juni, statt. Anmeldung ab Anfang 2018.

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Blacksheep-Festival 2018

Für das Bonfelder Blacksheep-Festival wurden weitere Bands verpflichtet. Karten sind ab sofort erhältlich.

Rock in Z

Der TTC Zaisenhausen bietet euch ein breites Musikangebot.