Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

19-Jähriger stirbt nach Streit

Übersicht

Mit dem Tod eines 19-Jährigen endete am Mittwochabend eine Auseinandersetzung bei der Radwegbrücke zwischen Öhringen und Cappel. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Abend verhaftet und im Laufe des Donnerstags dem Haftrichter vorgeführt. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt.

Traurige Relikte

Das rot-weiße Absperrband der Polizei flattert noch an den beiden Baumstämmen rechts und links der Radwegbrücke. Das Fahrzeug der Spurensicherung der Kriminalpolizei fährt über den Radweg Richtung Kreisel davon. Beamte hatten zuvor das Gelände entlang der Ohrn nach Spuren abgesucht. Buntes Herbstlaub legt sich auf das niedergetretenes Gras.

Der Tatort ist nicht weit von der Stelle entfernt, wo sich während der Landesgartenschau viele Menschen beim Beitrag der Kirchen zur Andacht versammelten. Im feuchten Gras vor dem Laternenmasten steht ein ewiges Licht. Es ist erloschen. An der Kerze lehnt ein kleiner gelber Bär. "I love you“ steht auf seinem Latz geschrieben. Traurige Relikte einer unfassbaren Tat.

Täter und Opfer trafen sich zu einer Aussprache

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollten sich die zwei Jugendlichen am Mittwochabend gegen 20 Uhr auf dem früheren Laga-Gelände zu einer Aussprache treffen. Das endete für den Älteren tödlich: Im Verlauf der Auseinandersetzung fügte der 17-Jährige dem 19 Jahre alten Opfer eine Stichverletzung am Bauch zu. Gegen 23 Uhr erlag der 19-Jährige im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Weswegen die beiden Jugendlichen in Streit geraten waren, war am Donnerstag noch Gegenstand der Ermittlungen. Der verstorbene Jugendliche war polnischer Nationalität, der mutmaßliche Täter ist deutsch-türkischer Abstammung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ließ der mutmaßliche Täter sein Opfer verletzt zurück und flüchtete. Zeugen, die wohl nicht das direkte Tatgeschehen beobachtet, das Opfer aber gefunden hatten, verständigten den Rettungsdienst. Gegen 23 Uhr starb der 19-Jährige in der Klinik an seinen schweren Verletzungen. Der 17-Jährige sei nach einer Fahndung noch am Abend festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat Haftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige sollte im Laufe des Donnerstags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Kriminalpolizei Künzelsau sucht Zeugen

Die Ermittlungen in dem Fall führt die Kriminalpolizei Künzelsau. Da die Hintergründe der Tat noch im dunkeln liegen, suchen die Ermittler Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07940/9400 zu melden. Außerdem werden Hinweisgeber gesucht, die am Mittwochabend verdächtige Wahrnehmungen auf dem Gelände der ehemaligen Öhringer Landesgartenschau, im Bereich der Brücke über die Ohrn in der Nähe des Kleinspielfeldes, gemacht haben.

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

BOXX@Night

Am 28. Oktober findet die erste BOXX@Night in Heilbronn statt.