Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Könner auf der Bühne

Übersicht

Der Vorname Anna ist keineswegs Bedingung, um in den Kreis der Stipendiaten der Musikschule Unterer Neckar aufgenommen zu werden, auch wenn das Marco Rogalski scherzhaft bemerkte. Auf die Idee war der als Moderator fungierende Schulleiter gekommen, weil immerhin drei der fünf auftretenden Musikschüler "Anna“ hießen. Vielseitig zeigte sich Anna Unbehauen. Sie sang in sehr angenehmem Sopran "Se tu m’ami“ von Alessandro Parisotti. Am Klavier spielte sie "Der Tanz mit dem Stabe“ aus Béla Bartoks "Rumänische Volkstänze“. So richtig heimisch fühlt sich die junge Musikerin auf der Violine. Die Bandbreite zwischen bizarren Passagen und sehr zarten, leichten Anklängen präsentierte sie meisterhaft. 

Gesang

Anna Grießl beschränkte ihren Auftritt auf den Gesang. "Think of me“ aus dem Andrew Lloyd Webber Musical "Phantom der Oper“ trug sie selbstsicher und mit viel Engagement vor. Sie beherrscht alle Tonlagen und erhielt großen Applaus. Das Duett "All I Ask Of You“ aus dem gleichen Musical, gesungen zusammen mit Frederik Rogalski, war einer der Höhepunkte des Konzerts. Der Kontrast von Sopran und Bariton ließ die Zuhörer in einem der schönsten Lieder dieses Werkes schwelgen. 

Die ganze klangliche Vielfalt der Klarinette führte Anna Geiger vor. Besonders bei der zweisätzigen Sonate opus 167 von Camille Saint-Saëns bewies sie, wie tief und angenehm die Klarinette klingen kann. Sie hat bereits am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert“ teilgenommen, spielt also trotz ihrer Jugend bereits "in der Bundesliga“.

Vielfalt 

Ihr zweites Instrument ist das Klavier. Bei dem Konzert spielte sie vierhändig mit ihrem Bruder Sören "Der Tanz der Zuckerfee“ aus Tschaikowskis Nussknacker-Suite. Mit viel Bewegung und einem erstaunlichem Tempo bewiesen die beiden ihr Können. Auch Sören Geiger hat sich schon für den Bundeswettbewerb qualifiziert und ist Mitglied im Landesjugendorchester, der Auswahl der besten Musiker in Baden-Württemberg. Er zeigte, dass das Orchester-Instrument Fagott durchaus auch solistisch wirkt. Mit Vivaldis Fagottkonzert und der Sonate op.9 von Gustav Schreck demonstrierte er die Perfektion mit der er sein Instrument beherrscht. Die Verpflichtung, ein zweites Instrument zu "spielen“, brachte Frederik Rogalski zum Gesang – durch seine ausdrucksvolle und kräftige Baritonstimme ein unbedingter Gewinn für die Zuhörer. Sehr gelungen war seine Interpretation von Paul Ankas "My Way“. Eine perfekte Begleitung für alle Solisten war Julia Bechthold am Klavier.

Stipendium 

Es war ein Genuss, den fünf jungen Musikern der Musikschule Unterer Neckar zuzuhören. Es ist auch eine exquisite Auswahl an Schülern – maximal acht – die in den Genuss eines Stipendiums kommen. Wie der stellvertretende Musikschulleiter Hans-Wilhelm Traub erläuterte, hat sich die Leitung entschlossen, nach dem erfolgreichen Schritt in die Breite durch Kooperation mit Schulen nun auch eine Begabtenförderung zu installieren. Es gibt Musikschüler, die schneller lernen, mit mehr Einsatz üben und ganz einfach talentierter für Musik sind. Die bekommen nun eine spezielle Förderung durch die kostenlose Ausbildung an einem zweiten Instrument und zusätzlichen Unterricht in Theorie. Diese Inhalte sind ein wichtiger Schritt, um an einem musikalischen Pre-College angenommen zu werden oder das Studium der Musik beginnen zu können.

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events