Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Die nie endende To-do Liste

zurück zur Übersicht

Die Spannung steigt. Aber obwohl ich meine Heimat bereits in einem Monat verlassen werde, realisiere ich das noch gar nicht so richtig. Der einzige Unterschied dieses Jahr scheint darin zu liegen, dass ich meine T-Shirts trotz des schlechten Wetters noch nicht in die letzte Schublade gesteckt habe, da ich weiß, dass ich sie noch brauchen werde. Das Abarbeiten meiner Australien TO-DO Liste erfolgt ganz nebenbei und so richtig realisieren kann ich unser Vorhaben noch nicht. Einige Freunde haben ihr Studium bereits begonnen, andere sind schon umgezogen und wieder andere haben sich schon ins Ausland verabschiedet.

Was wir inzwischen erledigt haben

Wir arbeiten beide noch und versuchen ganz nebenbei alle Planungen für unser Abenteuer blondie(s)@bondi (ja, meine Mitstreiterin ist auch ein Blondie) zu organisieren. Die Spotify Playlists für lange Fahrten oder gemütliche Abende sind bereits heruntergeladen und auch Filme auf Netflix sind offline gespeichert. Vielleicht lässt sich so ja der ein oder andere lange Flug aushalten. Im Zielland erst einmal angekommen, werden wir wohl keine Zeit für langweilige Filme haben sondern vielmehr das reale Abenteuer genießen.

Um auf unseren Städtetrips in Dubai und Singapur stets den Weg zu finden, sind Offline-Karten auf der HERE WeGo -App bereits runtergeladen und auch Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Mall of Dubai sind gespeichert. In diesem Zug haben wir auch Tickets für das Burj Khalifa gebucht, vom höchsten Gebäude der Welt aus einen Blick auf die Stadt des Ölbooms zu haben.

Damit wir in Australien keine Zahlungsprobleme bekommen, haben wir unsere Kreditkarten angefordert und uns nach stundenlangen Vergleichen samt Lesen von Kleingedrucktem für die MasterCard Gold der Sparkasse entschieden. Außerdem haben wir uns einen Reiseadapter besorgt, der unsere Handys vor dem Tod bewahren wird und eine Powerbank, die uns auch im Outback zumindest für ein paar Tage an die Zivilisation erinnern wird.

Noch etwas Unangenehmes haben wir zum Glück auch hinter uns: Nach langem Hin und Her und zahlreichen Klauseln und Paragraphen haben wir endlich eine Auslandskrankenversicherung gefunden, die relativ preiswert ist und trotzdem viel bietet: die Work and Traveller Versicherung der Hanse Merkur. Unsere deutsche Haftpflichtversicherung gilt zum Glück auch im Ausland, sodass wir uns darum nicht kümmern mussten und eine Unfallversicherung hielten wir für nicht nötig.

Noch etwas Hilfreiches: Da mein Handy hoffentlich stets mein treuer Begleiter sein wird, habe ich einige Apps runtergeladen, die für unseren Trip nützlich sind:

- HERE WeGo
- Splitwise
- Hostelworld
- Gumtree
- Emirates
- CheckMyTrip
- EmergencyAUS
- Airbnb
- Offline Wörterbuch
- TripAdvisor
- Travellers Autobarn

Was noch kommt

Obwohl ich schon viel Organisatorisches hinter mich gebracht habe, stehen noch ein paar Dinge bevor:

- Impfungen
- Hostel in Cairns
- Englische Bewerbungsunterlagen
- Rucksack kaufen
- Geld wechseln
- Reiseapotheke
- Bescheinigung vom Arzt für die Einfuhr von Medikamenten
- Alle wichtigen Dokumente abfotografieren & kopieren
- Vollmachten schreiben
- Letzte Kleinigkeiten besorgen
- Packliste schreiben
- Adressen für Postkarten sammeln
- Abschiedsparty

In Australien angekommen werden wir dann noch ein australisches Konto eröffnen, eine australische SIM Karte besorgen und eine Steuernummer beantragen müssen sowie ein Auto kaufen. Dann steht unserem Abenteuer endgültig nichts mehr im Wege.

Ich halte euch über weitere Vorbereitungen und Pläne auf dem Laufenden.


Jenny

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.