Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Backpackerleben, Brisbane und Zwischenfälle

zurück zur Übersicht

Nachdem wir am 3. Dezember gut gelaunt in den Tag starten und in Tin Can Bay Delfine füttern, werden wir schon bald vor eine Herausforderung gestellt: Im letzten Hostel haben wir Bettwanzen abbekommen, die wir jetzt loswerden müssen. Deshalb machen wir uns auf den Weg zur Laundry in Noosa und waschen unsere Wäsche. Zufällig lernen wir dort eine nette Frau kennen, die ihre Zimmer normalerweise an Studenten vermietet. Da eines aber frei geworden ist, dürfen wir dort die nächsten zwei Nächte gegen einen kleinen Aufpreis übernachten. Bevor es jedoch in die coole Wohnung geht, besorgen wir im Supermarkt noch Insektenbomben, die alle Bettwanzen in unserem Auto töten sollen. Da es den ganzen Nachmittag regnet, machen wir es uns in unserem Airbnb bei Tee, viel Obst und interessanten Gesprächen mit unserem englischen und unserer japanischen Mitbewohnerin gemütlich. Nach einer gemütlichen Netflix-Session feiern wir in meinen Geburtstag rein und gehen schließlich ins Bett, um am nächsten Tag fit zu sein.

Geburtstag und Brisbane

Der 4. Dezember startet mit einem süß angerichteten Geburtstagsfrühstück von Judy, unserer lieben "Vermieterin". Anschließend machen wir uns auf den Weg zum Nationalpark, wo wir auf dem Coastal Track (Walk 4) bei Wind und Wetter endlich wieder einmal unsere Füße austreten können. Da es beginnt, wie aus Eimern zu schütten, fahren wir wieder nach Noosa Heads zu unserem Airbnb und genießen dort erst einmal eine warme Dusche und heißen Tee. Gegen Nachmittag bietet uns Judy eine Stadttour an und wir fahren mit dem Auto durch Noosaville, Noosa Woods, zum Noosa River und zeitlich passend zum Sonnenuntergang zum Scenic Lookout. Dort frieren wir zwar, da es schon wieder regnet, aber die Aussicht ist es definitiv wert. Zur Krönung des Tages gibt es in der Wohnung als Überraschung sogar einen super leckeren Schoko-Geburtstagskuchen. Insgesamt war Noosa eine schöne Touristenstadt, in der wir bei gutem Wetter in jedem Fall mehr Zeit verbringen könnten.

Am 5. Dezember packen wir morgens unsere sieben Sachen und fahren nach Brisbane ins Bunk Hostel, wo wir unsere Freunde Caro und Raphaela wieder treffen. Dort angekommen, genießen wir den kostenfreien City Hopper - eine Art Fähre - bei Sonnenuntergang auf dem Brisbane River. Nach dem Abendessen amüsieren wir uns dann bei dem abwechslungsreichen Abendprogramm des Hostels und batteln uns beim Trivia spielen mit den Gegnerteams. Am nächsten Morgen geht es nach dem leckeren Frühstück des Hostels wieder mit der Fähre in die Stadt, welche wir zusammen mit Nadine (einer Weinsberger Freundin von Kerstin) erkunden. Wir freuen uns sehr, endlich wieder in einer Großstadt zu sein und genießen den Trubel. Nach dem Mittagessen in der Innenstadt machen wir uns mit Caro, Raphaela und Michael auf zur Art Gallery. Danach schauen wir kurz beim Brisbane-Schriftzug vorbei, welcher aufgrund von Bauarbeiten leider abgesperrt ist und verbringen den
Nachmittag an der Lagune "Southbank".

Sightseeing und Schoko-Fondue

Am nächsten Tag erledigen wir einige Dinge in der Stadt und gehen wieder an der Lagune bei sonnigen 30 Grad baden. Anschließend verabschieden wir uns wieder einmal von Caro und Raphaela und machen uns auf den Weg zum Flughafen, wo wir Chris abholen, welcher uns für die nächsten vier Wochen auf unserer Reise begleiten wird. Zur Feier des Tages wird gemeinsam gekocht und der Abend an der Bar des Hostels verbracht.

Am 8. Dezember geht es für eine kurze Sightseeing Tour in die Innenstadt und auf den Clock Tower des Brisbaner Rathauses. Vorbei am Riesenrad machen wir uns auf den Weg zur Lagune. Leider beginnt es allerdings wieder zu regnen und wir gehen ins Hostel, essen zu Mittag und machen einen Mittagsschlaf. Danach gehen wir noch einmal zum Sonnenuntergang auf die Fähre und genießen unseren letzten Abend in Brisbane bei Schoko-Fondue in der Max Brenner Chocolate Bar. Morgen machen wir uns dann auf den Weg nach Surfers Paradise.

In der Hoffnung, dass dieser Artikel mit dem für 30 Minuten freien WLAN des Hostels verschickt wird, schicke ich euch liebe Grüße ins kalte Deutschland.

Jenny

 

 

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.