Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Great Ocean Road

Übersicht

Am 10. Januar kommen wir gegen Mittag in Narre Warren bei unserer Au-pair-Familie an und lernen die Eltern Karen und Michael sowie Lottie (8) und Leisl (6) kennen. Nach einigen Spielen und anstrengenden Zurechtweisungen fallen wir müde in unser Bett und genießen es aber auch gleichzeitig, endlich wieder ein Bett und einen Schrank zu haben und nicht mehr aus dem Innenleben unserer Backpacks wohnen zu müssen. Trotz allem Positiven, zweifeln wir abends ein bisschen an der Erziehung in diesem Haus und sind gespannt, wie die nächsten Tage so laufen werden. Am nächsten Vormittag gehen wir zu viert auf den Spielplatz, damit Lottie und Leisl ihrer Energie freien Lauf lassen können. Nachmittags spielen wir Spiele und schauen uns einen Film an.

Great Ocean Roadtrip

Am Freitag, 12. Januar, gehen wir gemeinsam ins Hallenbad und werden von Michael abends zum Mexikaner eingeladen.Wir gehen früh ins Bett, da am nächsten Tag unser großer Great Ocean Roadtrip mit Sarah und Sabrina ansteht. Nachdem wir die beiden bei ihren Couchsurfing Hosts in Bayswater abholen, machen wir uns trotz des schlechten Wetters und den kühlen Temperaturen auf den Weg. Unser erster Stopp ist Bells Beach. Daraufhin halten wir am Aireys Inlet (einem Leuchtturm), Apollo Bay und schließlich bei den Twelve Apostles, die unser Highlight sind. 

Glücklicherweise regnet es zu dem Zeitpunkt ausnahmsweise einmal nicht und wir können ein paar schöne Bilder machen. Ursprünglich hatten wir geplant, zu viert zu zelten. Doch leider regnet es so stark und ist so kalt, dass das unmöglich ist. Deshalb verbringen wir die Nacht zu viert halb sitzend in unseren Schlafsäcken im Auto und versuchen zumindest ein paar Stunden Schlaf abzubekommen. Da es schon bald hell wird, wachen wir alle relativ früh auf und besichtigen dann den London Arch sowie Loch Ard Gorge, The Grotto, Bay of Islands und noch einmal die zwölf Aposteln, da das Wetter an diesem Tag so gut mitmacht. Auf der Rückfahrt halten wir am Brighton Beach und machen (wie es sich eben für einen Touri gehört) bei den Beach Boxes ein paar Bilder. Anschließend bringen wir Sabrina und Sarah zu ihrer neuen Au-pair-Familie in Berwick und fahren nach Narre Warren "nach Hause".

Die Great Ocean Road war endgültig unsere letzte längere Fahrt mit unserem Auto Charlie und wird uns dank den vielen lustigen Momenten zu viert und der wirklich schönen Natur noch lange in Erinnerung bleiben! Der 15. Januar ist ein relativ entspannter Tag: Wir bringen den beiden Mädels bei, wie man Papierflieger und -boote faltet und gehen natürlich wieder einmal zum Spielplatz. Die restliche Zeit verbringen wir damit, alles für den Verkauf unseres Autos zu klären und hoffen, dass Charlie, Hannah und Miriam bald treu auf ihrer langen Reise begleiten wird.

Bei Neuigkeiten berichte ich euch natürlich wieder.

Jenny

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events