Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

22 Jahre sind ein bisschen zu viel Wham!

Übersicht

Dezember. Monat des Früchtepunschs, der Lebkuchen und der Weihnachtsmusik. Wenn ihr nicht gerade ausschließlich ein Fan von Kirchenliedern seid, habt ihr womöglich schon einmal etwas von "Last Christmas“ gehört. Dieses Juwel an Popmusik ist schon 31 Jahre alt und ja ich muss gestehen, der Song ist ein Ohrwurm. Gleichzeitig nervt er aber auch tierisch. Okay, hab’s kapiert er hat ihr sein Herz geschenkt und sie hat es gleich am nächsten Tag gebrochen

Neue Klassiker

Ich bin sogar schon an einem Punkt angelangt, an dem ich das Gefühl habe, "Last Christmas“ würde meinen Weihnachtsstress noch zusätzlich verstärken, wenn es im Kaufhaus läuft. Deshalb hab ich beschlossen einzugreifen und mich (genauso wie euch) aus diesem Wham!-Wurmloch zu befreien. Hier also meine Top acht meiner liebsten Weihnachtssongs: 

8. Do They Know It’s Christmas? – Band Aid

Dieser Benefiz-Song ist ungefähr so alt wie "Last Christmas“. Trotzdem habe ich bei Band Aid noch nicht das Gefühl, dass meine Ohren anfangen abzufallen, wenn ich es höre. Um die Öffentlichkeit auf die Hungersnot in Äthiopien aufmerksam zu machen, trommelte Bob Geldorf Musikergrößen der 80er-Jahre zusammen.  "Do they know it’s Christmas“ vereint damit eine nette Popmelodie mit einer unkommerziellen Botschaft. 2014 wurde der Song neu aufgelegt unter anderem mit One Direction und Chris Martin von Coldplay

 


7.  Wonderful Christmas Time – Paul McCartney

Noch so ein Ohrwurm, der eigentlich verboten gehört, mir aus irgendeinem Grund nicht auf die Nerven geht. Da ich ein Fan Großbritanniens und der Beatles bin, verbinde ich mit diesem Lied einfach den puren Brit-Vibe. So muss sich Weihnachten auf der anderen Seite des Kanals anfühlen. Natürlich ist der Song nicht unbedingt der poetischste von McCartneys Werken, aber auf alle Fälle eins das hängen bleibt.

 


6.  I’ll Be Home – Meghan Trainor

Ich muss dazu stehen. Meghan Trainor ist macht coole, smarte und vor allem ohrwurm-taugliche Musik. Auch ihr Beitrag zur Festtagsmusik kann sich hören lassen. Natürlich bedient der Song alle Klischees und lässt sich gut und gerne mit Melanie Thorntons "Wonderful Dream“ vergleichen. Doch ich persönlich erwarte und verlange Stereotypen bei meiner Weihnachtsmusik, thank you very much. Deshalb würde ich "I’ll be home“ jederzeit weiterempfehlen. 

 


5. Merry Christmas, Darling – The Carpenters

Dieser Song fängt genau das Gefühl ein, wie es ist, Weihnachten getrennt von einer geliebten Person zu verbringen. Egal ob das nun eine unerwiderte Liebe oder ein Familienmitglied ist. Mit "Merry Christmas Darling“ von den Carpenters (ich bin wegen der Version ist aus der Fernsehserie "Glee" daraufgestoßen) könnt ihr in Erinnerungen oder Träumen schwelgen. Und vielleicht die ein oder andere Träne verdrücken. Außerdem ist er klasse wenn man gerade Liebeskummer hat. Dazu muss nicht mal Weihnachten sein. 

 

Glee: 


4. The Most Wonderful Day Of The Year – The Glee Cast

Okay, hier schummele dieses Mal ich gleich bei der Überschrift. Eigentlich ist der Song aus einem Rudolf-Film. Aber da ich ein bekennender Fan der Serie Glee bin und das Cover tausendmal schöner ist als das Original, muss das jetzt sein. Der Song ist unfassbar gut arrangiert. Die unterschiedlichen Stimmlagen und Abfolgen machen das süße Weihnachtslied noch ein bisschen edler. Auf jeden Fall wert, es in Dauerschleife anzuhören.

 


3. Have Yourself a Merry Little Christmas – Judy Garland

Diese Musicalnummer aus dem erfolgreichen "Meet me in St. Louis“ ist wunderschön. Judy Garlands Stimme bringt Weihnachtsstimmung und lässt einen alle möglichen Sorgen für die Feiertage vergessen. In Amerika ist es so popluär, dass es über die Jahre unzählige Neuauflagen gab. Zuletzt coverten es Sam Smith oder Kelly Clarkson. Mir gefällt allerdings das Original immer noch am besten. Es ist perfekt für ein besinnliches Fest mit euren Liebsten.

 


2. Santa’s Coming For Us  - Sia 

Sia hat dieses Jahr ihr erstes Weihnachtsalbum herausgebracht. Mit der Begründung, es gebe zu wenig gute Festtagsmusik. Da die Australierin eine meiner absoluten Lieblingskünstlerinnen ist, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das beste Lied aus "Everyday is Christmas“? Ganz klar "Santa’s coming for us“. Der gewohnt coole Sia-Sound zu dem man sogar tanzen kann. Und als Sahnehäubchen: Kristen Bell mit Mann Dax Sheperd im dazugehörigen Video. Das nenne ich Bescherung. 

 

 

1. River – Joni Mitchell (im Cover ganz toll: Willemijn Verkaik und Jim Bakkum) 

Mein ultimatives Weihnachtslied. Niemals wird es nerven. Niemals wird es aufhören in meiner Stereoanlage in Dauerschleife zu laufen. Als bekennender Musical-Fan habe ich vor Jahren die Coverversion von Willemijn Verkaik und Jim Bakkum entdeckt und hatte von da an meine Seele verkauft. Für ein halbes Jahr lief River auf meinem iPod (ja, so lange ist das schon her) rauf und runter. Das verdeutlicht auch gleich das beste Argument für den Song: Er ist zeitlos. Okay, sie singt (oder sie singen) über Rentiere und Christbäume, aber das macht nichts. Ihr könnt ihn wirklich zu jeder Gelegenheit anhören: Wenn ihr krank seid oder müde. Einen schlechten Tag, Stress mit eurem Freund oder euren Eltern hattet. Kurzum: Hammer Song! Anhören. 

Joni Mitchell: 

Willemijn Verkaik und Jim Bakkum: 

 

Galerien

Regionale Events