Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Fünf coole Buchverfilmungen 2018

Übersicht

Love, Simon (Kinostart Deutschland: 28. Juni) 

In dem Buch "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda“ oder zu Deutsch "Nur drei Worte“ geht es, wie man eventuell schon erraten kann, um Simon. Er ist verliebt. Aber nicht in irgendjemanden, sondern in einen mysteriösen Unbekannten, den er über das Internet kennengelernt hat. Das darf natürlich niemand wissen, denn alle glauben Simon sei hetero. Bis ihn ein Klassenkamerad erpresst. Ich habe diesen Roman verschlungen. Becky Albertalli schreibt so sarkastisch aber gleichzeitig gefühlvoll, so wortgewandt, dass es unmöglich wird das Buch aus der Hand zu legen. Als ich mitbekommen habe, dass es verfilmt werden soll, war ich zunächst ein wenig skeptisch: Versauen die das nicht? Die Möglichkeit besteht durchaus. Aber dann habe ich mich selbst gefragt: Wem will ich eigentlich etwas vormachen? Ich muss mir den Streifen anschauen. 
 
Darsteller: Nick Robinson, Katherine Langford, Jennifer Garner, Josh Duhamel
Erwartungsbarometer: *****
 
 

 

Every Day – Letztendlich sind wir dem Universum egal (Kinostart Deutschland: 31. Mai) 

A wacht täglich in einem anderen Körper auf. Egal ob Mädchen oder Junge. Als er jedoch Rhiannon begegnet zweifelt er an seinem ständig wechselnden Äußeren. Für mich ist David Levithan der nächste John Green. Er fängt perfekt jegliche Art von Gefühlen ein und packt sie in poetische Sätze, die man sich ins Gehirn tätowieren möchte, um sie nie wieder zu vergessen. Den Trailer habe ich letztens zufällig entdeckt. Und wie das so ist mit unerwarteten Sachen, die du aber eigentlich schon lange ersehnt hast, war er das Highlight meines Tages. Ach, sagen wir der ganzen Woche. Dieser Indie-Film sieht verdammt gut aus. Er verspricht zu wissen, was er tut. Außerdem verlange ich ja nicht viel. Wenn er das Niveau von "Vielleicht lieber morgen“ erreicht wäre ich zufrieden. (Anmerkung: Vielleicht lieber morgen ist so ziemlich eine der besten Romanverfilmungen aller Zeiten. Was möglicherweise daran liegt, dass der Autor selbst Regie geführt hat). Seht ihr, komplett pflegeleicht. 
 
Darsteller: Angourie Rice, Maria Bello, Debby Ryan, Colin Ford
Erwartungsbarometer: *****
 
 

 

Maze Runner 3 – The Death Cure (Kinostart Deutschland: 1. Februar) 
 
Thomas und seine Freunde sind noch lange nicht fertig mit Wickd. Um ihre Freunde zu retten, müssen sie in die legendäre "Letzte-Stadt“ einbrechen. Das tödlichste Labyrinth der Organisation. Okay, Maze Runner ist eine der besten Reihen, die jemals geschrieben wurden. Außerdem sind die Verfilmungen der James Dashner Romane erstaunlich gut. Eigentlich war Death Cure schon für 2017 angesetzt. Doch Dylan O’Brien verletzte sich beim Dreh so stark, dass die Produktion für mehrere Monate pausierte. Nun kommt er endlich ins Kino und ich freue mich schon wahnsinnig. Ich kann mich zwar an ein paar Stellen erinnern, die mir nicht so gefielen, doch die kann ich im Moment noch ganz gut ausblenden. Der Trailer verspricht jedenfalls, dass uns "In der Todeszone“ ein spannendes, schockierendes (wie man es von Maze Runner gewohnt ist) und rundum unglaubliches Finale bieten wird. Auf jeden Fall einer der Filme, die ich 2018 herbeisehne.
 
Darsteller: Dylan O’Brien, Patricia Clarkson, Thomas Brodie-Sangster, King Hong Lee
Erwartungsbarometer: ****
 
 

 
 
A Wrinkle in Time  - Das Zeiträtsel (Kinostart Deutschland: 5. April)
 
Megs Vater, ein Wissenschaftler, ist spurlos verschwunden. In einer dunklen und stürmischen Nacht bekommt das kleine Mädchen dann Besuch von drei exzentrischen Frauen namens Mrs. Whatsit, Mrs. Who und Mrs. Which. Sie eröffnen Meg, dass ihr Vater in die Grenzen zwischen Raum und Zeit geraten ist. Eine sogenannte Zeitfalte, aus der nur Meg ihn befreien kann. Der amerikanische Klassiker von Madeleine L’Engle wird verfilmt? Mit Oprah Winfrey, Mindy Kaling und Reese Witherspoon in den Hauptrollen? Und Ava DuVernay, die Regie führt bei dem Ganzen? Das muss gut werden! Schon allein das CGI-Feuerwerk, das Disney da entfacht ist auf jeden Fall einen Kinobesuch wert. 
 
Darsteller: Storm Reid, Chris Pine, Oprah Winfrey, Reese Witherspoon
Erwartungbarometer: ***
 
 

 
 
Ready Player One (Kinostart Deutschland: 5. April) 
 
Da bekommt "A Wrinkle in Time“ harte Konkurrenz: In der nahen Zukunft spielt sich, aufgrund von massivem Ressourcenmangels, der Großteil des Lebens vieler Menschen in einem Virtual-Realtity-Spiel namens Oasis ab. Hier können sie ihrem düsteren Alltag entfliehen und ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Teenager Wade Owen Watts aus Ohio ist ein passionierter Spieler. Als der Entwickler von Oasis stirbt wird bekannt er habe eine Billionen Dollar versteckt. Zudem erbe der Gewinner auch das Multiplayer-Game. Natürlich ist Wade mit dabei. Steven Spielberg macht das was er am besten kann: SciFi. Dieser Zukunftsthriller hat einen Touch von "Tron“ und macht richtig Lust die Welt, die Autor Ernest Cline erschaffen hat, näher zu erkunden. 
 
Darsteller: Tye Sheridan, Olivia Cooke, Mark Rylance, Simon Pegg
Erwartungsbarometer: ***
 
 

 
 
Weitere Romanverfilmungen, die voraussichtlich dieses Jahr kommen und auf die ich mich freue: 
  • Die Überlebenden von Alexandra Bracken (The Darkest Minds) – Ende 2018 – Darsteller: Amandla Stenberg, Mandy Moore
  • Wo steckst du Bernadette von Maria Semple (Where’d you go Bernadette) - Mitte 2018 – Darsteller: Cate Blanchett, Kristen Wiig, Troian Bellisario, Billy Crudup
  • All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven (All the Bright Places) – 2018 – Darsteller: Elle Fanning
  • The Hate U Give von Angie Thomas – 2018 – Darsteller: Amandla Stenberg, Regina Hall, Issa Rae, Kian Lawley
  • Die Glasglocke von Sylvia Plath (The Bell Jar) – 2018 – Darsteller: Dakota Fanning
  • Wunder von Raquel J. Palacio (Wonder) – ab dem 25. Januar – Darsteller: Jacob Tremblay, Julia Roberts, Owen Wilson

P.S.: Ich habe für diesen Beitrag nur eine kleine Auswahl an Filmen getroffen, die mich interessieren. Sorry Fifty Shades Freed. 

Bis nächste Woche

Eure Fabs

#dennichkommwiederkeinefrage

 

Galerien

Regionale Events