Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wir müssen über Clowns reden

Übersicht

Derzeit sind Clowns wieder in aller Munde. Nicht nur im Kino, wie zum Beispiel im Horrorstreifen "Es“, sondern auch im Fernsehen wie in "American Horror Story“. Was bei den Darstellungen kaum vorstellbar ist: Es scheint tatsächlich einmal eine Zeit gegeben zu haben, als Clowns nicht total gruselig und kaum zu ertragen waren.

Roter Schmollmund und Pandaaugen 

Das muss aber schon ziemlich lange her sein, denn ich persönlich kann mich nicht daran erinnern, diese bunten Hampelmänner einmal lustig, geschweige denn toll, gefunden zu haben. Woher kommt nur diese Panik vor Clowns? Ist es alles Stephen Kings Schuld?

Um das zu ergründen, muss ich ein bisschen weiter ausholen. Nun ja, zuerst einmal springt mir da die auffällige Erscheinung ins Auge. Wer um Himmels Willen, dachte es wäre nicht total creepy, wenn sich ein erwachsener Mann weiße Schminke ins Gesicht kleistert. Aber nicht genug: Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, sparen sie auch nicht an Pandaaugen und rotem Schmollmund.

Und dann diese Kunststückchen? Echt jetzt? Okay, ein beleibter, geschminkter Mann in zu großen Schuhen und einem bunt-gemusterten Einteiler formt Tierchen aus Luftballons? Überhaupt nicht zum Fürchten.Tut mir leid, aber das ist doch genau der Stoff, aus dem Alpträume gemacht werden. Tja, und warum dann nicht daraus einen Horrorfilm machen. Oder zwanzig.

Witzig!?

Je mehr ich darüber nachdenke, desto abwegiger wird die ganze Existenz dieser Artisten. Ich meine, was soll denn an ihnen so witzig sein? Aber vermutlich geht deshalb so eine Faszination von ihnen aus, weil man sie nicht wirklich einordnen kann. Sind sie jetzt gruselig oder doch nett und spaßig?

Wie auch immer. Ich werde mich vermutlich niemals mit ihnen anfreunden können. Es gibt einfach zu viele negative Beispiele: allen voran Pennywise oder der Joker aus Batman. Damit will ich nicht sagen, dass ich kein Fan von Filmen wie "Batman“ oder "Es“ bin. Ganz im Gegenteil.

Doch im echten Leben würde ich es bevorzugen ihnen nicht einmal aus Versehen auf der Straße oder im Supermarkt zu begegnen. Meinen Clown-Konsum beschränke ich ausschließlich auf meine sichere Couch daheim, wo die Horror-Hampelmänner nur in meinem Fernseher für Unwesen sorgen.

 

Bis nächste Woche

Eure Fabs

Galerien

Regionale Events