Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Hakuna Matata - ein Jahr leben in Kenia

Übersicht

Ich habe in den letzten Wochen an zwei Seminaren für meinen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst teilgenommen. An denen ich unter anderem meine Mit-Freiwilligen, mit denen ich nach Kenia gehe, kennengelernt habe.

Vorbereitungsseminar sorgt für Vorfreude

In den Seminaren waren Rassismus, Sexualität im Gastland und Hierarchien in Kenia wichtige Themen. Diese zwei Wochen haben meine Vorfreude sehr gesteigert und meine Ängste und Sorgen genommen. Außerdem haben uns bei dem Seminar Returnees besucht, welche selbst einen Freiwilligendienst vor einem Jahr in Kenia gemacht haben und von ihrem Leben und hilfreichen Tipps erzählt haben.

Arbeit im Dorf-Krankenhaus

Mein Projekt liegt bei den Taita Hills im Tsavo Nationalpark, sechs Stunden von Nairobi und vier Stunden von Mombasa entfernt. Ich werde in einem Dorf-Krankenhaus arbeiten von einer Kapazität von maximal 30 Frauen. Zu meinem Aufgabenbereich gehört die medizinische Pflege und Versorgung der Patientinnen. Das Krankenhaus bietet außerdem Freizeitangebote für die Patienten an, an welchem ich hoffentlich aktiv mitgestalten darf. Unter anderem werden Info-Veranstaltungen über HIV angeboten, sowie ein kostenloser HIV-Test.

Unterkunft in der Gastfamilie

In meinem elfmonatigen Freiwilligendienst werde ich in einer Gastfamilie wohnen, welche ich bisher noch nicht kennen gelernt habe. Auf diese freue ich mich aber besonders, da ich die Kultur und Traditionen kennenlernen möchte und wissen will, wie es sich auf einem anderem Kontinent und Land lebt.

PS: Noch weniger als vier Wochen bis ich in mein Gastland für in Jahr fliege :DD

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Mallorca-Party

Am 25. August startet die Mallorca-Party beim TTC Zaisenhausen.