Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Stonehenge und Bath

Übersicht

Hello everybody,

letzten Samstag stand erneut eine Tour auf dem Programm. Tini, Fula, Julia, auch alles Au-Pairs, und ich, sind nach Stonehenge gefahren. Stonehenge, was 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist von London mit dem Bus etwa 2 1/2 Stunden entfernt. Da es früh losging, konnte man die Zeit im Bus, noch einmal gut für ein kleines Schläfchen nutzen. Nachdem der Bus etwas Verspätung hatte, kamen wir um 12 Uhr dort an.

Wir bekamen einen Audio Guide, mit dem man um Stonehenge herumlaufen konnte. Dadurch, dass ich von vielen anderen Au-Pairs gehört hatte, dass es sehr langweilig sein soll ("Das sind nur doofe Steine"), ging ich mit niedrigen Erwartungen dort hin. 

Zu meinem Glück wurden diese übertroffen. Klar sind es nur Steine, aber ich fand es trotzdem sehr interessant, es zu sehen und auch etwas durch den Audio Guide zu erfahren. Es gibt viele verschiedene Theorien darüber, wie dieser Steinkreis entstand oder für was er genutzt wurde. Einige sagen, dass sie durch die Gletscher-Verfrachtungen herkamen, andere wiederum meinen, dass es durch Menschenhand geschah z.B durch Hölzer und Seile. 

Es könnte sein das Stonehenge früher als religiöse Tempelanlage genutzt wurde oder als Begräbnisstätte. Andere Theorien wiederum sagen, dass es als astronomisches Observatorium verwendet wurde, da einige Linien nach der Sommersonnenwende ausgerichtet sind usw. Wie man sieht gibt es darüber viele Spekulationen

An sich finde ich, dass es auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Vor allem wenn man wie ich, die Möglichkeit dazu hat. Schließlich wäre es traurig wenn man später gefragt wird: "Hey, du warst ja in England, hast du auch Stonehenge besucht?" und man dann mit "Nein" antworten müsste. Also, auf jeden Fall empfehlenswert.

Bath

Danach ging es nach Bath, eine Stadt im Westen Englands, ca. 1 Stunde von Stonehenge entfernt. Bath ist berühmt für seine römischen Bäder, die ab dem Jahr 43 n. Chr. von den damals dort lebenden Römern aus warmen Quellen entwickelt wurden. Die Stadt ist wirklich sehr schön, sogar bei typisch englischem Wetter.

Es hat viele süße, kleine Seitengassen und an sich ist die Architektur dort sehr schön anzusehen. Wir sind dort etwas herumgeschlendert, haben uns die "Bath Abbey" (eine große Kirche) angeschaut sowie den Park. Um 17 Uhr ging es dann wieder los, zurück nach London. 

Insgesamt hat sich die Tour wirklich sehr gelohnt, vor allem da es uns insgesamt nur 40 Pounds gekostet hat. Allgemein finde ich es richtig gut, dass hier wirklich tolle Tagestouren zu allen möglichen Städten angeboten werden. Preislich sind alle wirklich in Ordnung und man kann sie sich als Au-Pair auf jeden Fall gut leisten. So, dass war es dann auch schon wieder von mir. Bis bald, Bye bye...

 

 

 

Galerien

Regionale Events