Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kambodscha? Wo?

Übersicht

Schulabschluss – und dann ? Mit dieser Frage müssen sich alle junge Menschen am Ende ihrer Schullaufbahn beschäftigen. Alle finden ihren individuellen Weg und hier ist meiner…

Wo liegt eigentlich Kambodscha?

Als Freunde und Bekannte erfuhren, dass ich einen elfmonatigen Freiwilligendienst in Kambodscha absolvieren werde, blickte ich meistens in fragende Gesichter. Reaktionen wie: "Kambodscha? Ahh das liegt doch in Afrika!“ und "Ich war mir sicher Kambodscha ist in Südamerika“ gehörten zu den Klassikern.  
Zur Vermeidung von weiteren Missverständnissen: Kambodscha ist ein Land in Südostasien, umgeben von Thailand, Laos, Vietnam und dem Golf von Thailand.

Wie alles begann …

Wie schon erwähnt war die Zukunftsplanung ein großer Teil meiner letzten zwei Jahre auf dem Gymnasium. Lange wusste ich nicht konkret, was ich machen möchte, wobei mich die Ferne immer gereizt hatte. Anfang 2018  fasste ich dann den Plan, in England zu studieren. Einziges Manko, die Bewerbungsfrist war gerade abgelaufen. Anstatt mich einfach in Deutschland zu bewerben, beschloss ich daraufhin, ein "Gap year“ zu nehmen, und einzigartige Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Der populären Standardlösung "Work and Travel in Australien oder Neuseeland“ konnte ich aber nichts abgewinnen, da ich einen echten Perspektivwechsel wollte und diesen, wegen der Masse an Backpackern dort, nicht für möglich halte.

Freiwilligendienst

Der nächste Gedanke (wenn auch naiv, aber dazu später mehr) war zu helfen, zurückzugeben aus meiner privilegierten Position. Bei meinen Recherchen stieß ich schnell auf den SCI ( Service Civil International ) einer Friedensorganisation, die Freiwilligendienste in alle Ecken der Welt anbietet. Hier fand ich das Projekt in Kambodscha, dass ich ab dem 30. August unterstützen werde.

Das Projekt

Die lokale NGO "Cambodian Youth Action“ hat in einem Dorf in der Provinz Kampot ein sogenanntes Community Learning Centre gegründet, mit dem Ziel, Chancen für Kinder und Jugendliche vor Ort zu fördern. Langfristig möchte die Aufnahmeorganistion das Zentrum zu einem Ort machen, an dem Kinder, Jugendliche und Ortsansässige freien Zugang zu Sprach- und Computerkursen, der Bibliothek, Kunst- und Musikkursen, und beruflicher Bildung haben. Ich selbst werde dort Englisch unterrichten, außerdem habe ich die Möglichkeit, eigene Projektideen umzusetzen.

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events