Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Max und das "Problem"

Übersicht
Nee, in diesem Beitrag geht es nicht um mich. Vor ein paar Wochen hätte es darin noch um mich gehen können, aber ich bin hetero. Zumindest glaube ich das. Naja, nicht so wichtig ;-)


Sowohl als auch

Es geht vielmehr um einen Freund von mir. Ich nenne ihn jetzt einfach mal...Max. Und mir gefällt Max an sich verdammt gut. Toller Charakter, süß, lieb und alles, was sich ein Mädchen wünscht. Ob ich ihn jetzt mehr als nur nett finde, das lassen wir mal im Raum stehen...

Nun zum "Problem" in der ganzen Sache. Max mag sowohl Mädchen als auch Jungs. An sich stört mich das absolut nicht, nur wenn Frau eventuelles Interesse an einem solchen männlichen Wesen bekundet und sich nie sicher sein kann, ist das natürlich etwas anstrengend ;-)

Leider Gottes sagt Max nämlich so Dinge wie: "Ich fühle mich sexuell eher zu Jungs hingezogen, aber in der Liebe geht alles, weil Liebe universell ist und sich für mich nicht auf ein Geschlecht beschränkt." Das ist wirklich ein wunderschöner Satz nur wüsste ich einfach gerne, ob ich da nicht vielleicht doch eine Chance hätte.


Schwul oder nicht?

Man....sowas muss man auch erst mal vernünftig in seinem Kopf ordnen! Früher habe ich immer gedacht: "Hey, so ein bisexueller Freund wäre doch genial!" Warum, weiß ich selber nicht. Jedenfalls stellt sich heraus, dass das alles aber doch nicht so genial ist. Irgendwie wäre es mir am liebsten, er würde ganz klar sagen: "Mädchen, ich bin schwul." Oder eben die andere Variante: "Ich bin hetero."

Nur leider gibt es da noch diese dritte Variante, bei der man einfach nicht weiß, was Sache ist. Dass es dabei um Liebe geht: Natürlich. Und dass es um den Menschen geht, in den man sich verliebt: Auch klar. Aber trotzdem höre ich nicht auf mich zu fragen: "Schwul oder nicht schwul?"

Und genau in diesem Moment erhebt sich eine Stimme in meinem Kopf und schreit laut: "BI, verdammt nochmal!" Aber wie kann man sich sicher sein, dass der Typ nachher nicht doch schwul ist?? Das verstehe ich nicht...und irgendwie übersteigt das die Grenzen meiner menschlichen Vorstellungskraft. Wenn ich das jetzt analysiere, ist das, was mit mir hier gerade passiert, äußerst interessant.


Ausprobieren..

Früher habe ich die Vorbehalte anderer nicht verstanden oder habe immer gedacht: "Mein Gott, die und ihr Schubladendenken!" Aber ich muss einsehen, dass ich das in gewisser Weise auch habe. Auch bei mir gibt's da irgendwo ne Verständnisgrenze. Okay, kann auch daran liegen, dass ich ihn einfach sehr süß finde ;-)

Na, und was mich noch...keine Ahnung...irritiert ist folgendes: Er hatte zwei ernsthafte Beziehungen mit zwei Frauen. Sexmäßig hatte er noch nie etwas mit Männern. Und auch keine Beziehung. Wenn er schon eine Beziehung mit einem Kerl gehabt hätte, okay, aber er hatte sie noch nicht. Und er hatte mit noch keinem Mann Sex.

Vielleicht will er ja auch einfach nur ausprobieren, wie das mit einem Mann so abläuft und ist dann eben doch nicht Bi. Irgendwie tut es mir leid, dass ich so über ihn denke oder seine Gefühle nicht annehme, aber es ist in irgendeinem Punkt einfach schwierig...

Herrgott, ich kann mich gerade irgendwie nicht ausdrücken. Eigentlich weiß ich selber nicht, was mein Problem ist...


 [Zum Steckbrief von Charlotte]

 
 
Anzeige

Galerien

Regionale Events