Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Warum Jungs sich nicht knuddeln

Übersicht

Treffen sich zwei Mädchengruppen, dann kann die scheinbar obligatorische Begrüßungszeremonie durchaus etwas länger dauern. Schließlich muss man sich ja gegenseitig erst einmal ausgiebig umarmen und knuddeln. Für einen Großteil der Jungen, mich eingeschlossen, wirkt dieses ausführliche Ritual befremdlich und etwas eigenartig.

 

Handschlag zur Begrüßung reicht

Selbst Mädchen finden es komisch, wenn männliche Jugendliche damit anfangen, einander zur Begrüßung und zu ähnlichen Anlässen zu knuddeln. Zum allgemeinen Bild vom jungen Mann passt derart viel körperliche Nähe zu seinen Freunden des gleichen Geschlechtes einfach nicht. Anstatt zu knuddeln, betätigen sich Jungs des Handschlags in den verschiedensten Variationen, um ihre Freunde und Bekannten zu begrüßen. Doch wie immer gibt es auch Ausnahmen: Junge Männer, die sich trauen, in der Öffentlichkeit mit ihren männlichen Freunden zu knuddeln.

 

Gerüchteküche zum Brodeln bringen

Daraufhin dauert es dann aber meistens auch nicht lange, bis die ersten Gerüchte über dieses Verhalten kursieren. Schnell haben andere dann ein stark durch das Geknuddele beeinflusstes Bild dieser Menschen. Oft werden sie nicht nur als unmännlich bezeichnet, sondern hinter vorgehaltener Hand wird über die sexuellen Vorlieben der Jungen geredet. Das wird leider auch so bleiben, bis wir als Gesellschaft es nicht mehr als ungewöhnlich empfinden, wenn auch Jungs mal freundschaftlich miteinander knuddeln.

Wie es auf Festivals aussieht, das erfaht ihr [hier].

                   

Galerien

Regionale Events