Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wahlrecht für alle!

zurück zur Übersicht

"Ohne Zweifel: Die schwarz-gelbe Regierung tut oder tat viel zu wenig, um die Integration in Deutschland  voranzutreiben. Momentan ist es in Deutschland so, dass nur diejenigen wählen dürfen, welche die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Man muss sich spätestens mit 23 Jahren entscheiden, ob man die deutsche Staatsangehörigkeit annimmt und seine alte Staatsbürgerschaft aufgibt, um auf Bundesebene wählen zu dürfen. Ein Antrag der Grünen, wodurch diese Optionspflicht abgeschafft werden sollte, wurde von der schwarz-gelben Regierung abgelehnt. Meiner Meinung nach kann es nicht sein, dass Millionen Menschen in Deutschland nicht wählen dürfen, obwohl sie dauerhaft hier leben, aber ihre alte Staatsangehörigkeit nicht aufgeben wollen. Ein Mensch, der hier schon jahrelang lebt und arbeitet, sollte das Recht haben, auch über die Zukunft des Landes mitbestimmen zu können, egal welche Staatsangehörigkeit er besitzt. Gemeinschaftsschulen und die Abschaffung der Optionspflicht bei der Staatsbürgerschaft sind integrationspolitische Maßnahmen, die wir brauchen, um eine moderne und faire Gesellschaft zu formen."

 

Hier gehts zu den nächsten Kommentaren:

"Wählen ist wichtig": Eduard nützt sein politisches Beteiligungsrecht.
"Einheitliche Abschlussprüfungen": Julia ist gegen unterschiedliche Abschlussprüfungen.
"Wahlrecht für alle!": Jakob will, dass in Deutschland jeder wählen darf.
"Telefonabhörungen nur in Notfällen": Jacob ist gegen die Überwachung vom Staat.
"Problemzone: Praktikum": Nicole ärgert sich über Verhältnisse bei Praktika.
"Gleichberechtigt? Leider nicht.": Eduard stellt sich gegen Ausgrenzung.
"Gemeinschaftsschulen einführen": Jakob möchte einen Wechsel im Schulsystem.

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.