Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Winterzeit ist Pflegezeit!

Übersicht
Das Gesicht ist trocken, die Lippen sind spröde und die Hände werden rissig – in der kalten Jahreszeit braucht die Haut besonders viel Aufmerksamkeit. Denn durch die eisigen Temperaturen geht die Talgproduktion zurück, die Durchblutung verschlechtert sich und die Haut verliert Feuchtigkeit. Was also tun, um einen strahlenden Teint, samtige Lippen und streichelzarte Hände über den Winter zu bringen? 

Wir waren zu Besuch bei Nina Kulling, Kosmetikerin in der Heilbronner Innenstadt, und haben sie gefragt, wie man seine Haut im Winter optimal pflegen kann.

Egal, ob Sommer oder Winter - ganz wichtig ist die Grundpflege: Morgens kann man das Gesicht ruhig mit Wasser reinigen, abends sollte man eine pH-neutrale Reinigungsmilch verwenden – die trocknet die Haut nicht aus. Anschließend, empfiehlt Nina Kulling, ein Gesichtswasser ohne Alkohol, dass die Haut nachreinigt und "tonisiert" ("stärkt"). Dann solltet ihr - besonders im Winter  - eine reichhaltige Gesichtscreme mit hohem Fettanteil auftragen. 

Und hier sind weitere Tipps für einen "winterfesten" Auftritt

Für kalte Händchen
Besonders die Hände sind im Winter viel der Kälte ausgesetzt und werden durch das Hände waschen sowieso schon strapaziert – deshalb: immer mit einer reichhaltigen Pflege eincremen. Wenn es mal ganz schlimm ist, über Nacht dick Creme auftragen und die Hände in Baumwollhandschuhe stecken. Das wirkt Wunder!  


Mehr Fett
Achtung: Viele denken, dass trockene Haut eine Creme mit extra viel Feuchtigkeit braucht. Bei Kälte sollte man damit vorsichtig sein. Denn: Durch das enthaltene Wasser können bei Schnee oder Nebel Eiskristalle entstehen, die zu Erfrierungen auf der Haut führen und die Zellen schädigen. Also: Fett statt Feuchtigkeit!


Reichhaltige Masken
Mit Peeling sollte man gerade im Winter sparsam sein. Lieber dem Gesicht mit einer reichhaltigen Maske für trockene Haut etwas Gutes tun!


Lichtschutzfaktor
Auch im Winter immer einen 10er oder 15er Lichtschutzfaktor verwenden, auch wenn es draußen noch so trüb ist – rund 80 Prozent der UV-Strahlung kommt trotzdem durch!


Kleines Spa-Programm
Klar, so eine Auszeit in der Badewanne tut gerade im Winter gut – aber: immer ein Badeöl statt einem Badeschaum mit ins Wasser geben. Das gibt der Haut die Feuchtigkeit zurück. 


Lippenbekenntnisse
Spröde Lippen? Am besten nehmt ihr eine reichhaltige Lippenpflege mit hohem Fettanteil, idealerweise mit Lichtschutzfaktor. Immer viel trinken. Was auch hilft: eine sanfte Massage mit der Zahnbürste, ein ganz feines Peeling oder Honig auftragen!
                  

Galerien

Regionale Events

Heilbronn kocht

Am 8. November können sich alle Interessierten quer durch Heilbronn kochen.