Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Jupidi - Liebe gefunden?

Übersicht

Auge in Auge mit dem Schwarm Farbe bekennen? Oder gar heimlich Liebesbriefe auf dem Schulhof austauschen? Das war gestern. Blau und pink leuchtet die Lösung für alle liebesleidgeplagten Teenager, die Angst vor einer Abfuhr haben. Auf "Jupidi" muss man sich nur anmelden, eine SMS mit dem eigenen Namen, dem des Schwarms und dessen Handynummer senden- und Jupidi checkt für einen ab, ob man Chancen hat oder nicht.

 

Das Flattern im Bauch

Eigentlich schade, dass es das nicht bereits gab, als ich in der siebten Klasse war und so dermaßen verknallt in diesen süßen Achtklässler. Es blieb beim Aus-der-Ferne-Anhimmeln. Aber mal abgesehen davon, dass ich damals glaube ich noch gar kein Handy hatte - was wäre denn passiert, wenn ich die Antwort bekommen hätte, dass er tatsächlich auf mich steht? Hätte ich mich dann getraut, auf ihn zuzugehen? Oder hätte er mich angesprochen? Und gehört all das nicht eigentlich dazu, diese Unsicherheit und das Flattern im Bauch? Rückblickend war es das Beste am Teenie-Dasein, finde ich.

 

Doch was ist mit all den unsicheren Jugendlichen da draußen, die ihre ersten Flirt-Gehversuche machen? Nichts ist schlimmer als dieses Gefühl, endlich was unternehmen zu müssen, doch man traut sich einfach nicht. Mit Jupidi wäre das Problem elegant – wenn auch kostenpflichtig- gelöst. Keiner bekäme mehr schweißnasse Hände, anonym wird das Minenfeld Liebe abgetastet. Nur gebrochene Herzen bleiben sicherlich immer noch zurück.

 

Trotzdem - Jupidi könnte das Balzverhalten einer kompletten Generation revolutionieren - oder endgültig dafür sorgen, dass zwischenmenschliche Kommunikation der Steinzeit angehört.

Galerien

Regionale Events