Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Das Füreinander-Da-Sein

Übersicht

Irgendwann kommt in einer Beziehung der Moment, der zeigen wird, ob diese Liebe Bestand haben wird oder nicht. Dieser Moment tritt ein, wenn im Leben des Partners oder im eigenen Leben auf einmal alles drunter und drüber geht.

Es sind einschneidende Erlebnisse, die zeigen, ob es wirklich wahre Liebe ist, denn irgendwann braucht es einfach mehr als kuscheln, schmusen, Küsschen hier und Küsschen da.


Solche Erlebnisse können sein, wenn sich die Eltern scheiden lassen oder eine wichtige Bezugsperson stirbt, zum Beispiel ein guter Freund oder jemand aus der Familie, aber auch Schwierigkeiten in der Schule oder einfach Probleme mit sich selbst.



Sich gegenseitig unterstützen

Tritt beim Partner so ein Ereignis ein, so heißt es zum einen, dass man ihn auf jede mögliche Art unterstützen sollte, damit er sieht, dass er nicht alleine ist. Wichtig ist aber auch, dass man selbst irgendwie damit zurechtkommt, denn leidet der Partner, so leidet man selbst auch und oft sogar noch mehr.

Mit so einer Situation klarzukommen ist sehr schwer, egal ob sie einem selbst oder dem Partner passiert ist und es stellt die Beziehung auf jeden Fall auf die Probe. Viele Tipps um so eine Lage gut zu meistern gibt es leider auch nicht, denn jeder verarbeitet einschneidende Erlebnisse anders.



Großer Rückhalt durch kleine Gesten

Wichtig ist einfach nur, dass man sich gegenseitig das Gefühl gibt, sich vertrauen zu können und dass man füreinander da ist. Man sollte dem Partner auch nichts verschweigen, sondern mit ihm über seine Gefühlslage und Probleme sprechen können, denn letztendlich erfährt man durch tiefgründige Gespräche und kleine liebe Gesten den größten Rückhalt.

 

Ich finde, wenn eine Beziehung es fertig bringt, so einem Druck standzuhalten, dann ist auch eine wirkliche Tiefe da. Man kann davon ausgehen, dass es eine Beziehung ist, die länger halten wird und nicht nach ein paar Monaten schon wieder zerbricht.

Galerien

Regionale Events