Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Zweites-Date-Aufschieber

Übersicht

Welcher Single kennt das nicht? Das erste Date mit dem neuen Schwarm ist super gelaufen. Ihr habt euch gut verstanden, viele Gemeinsamkeiten festgestellt, und miteinander geflirtet. "Ich würde dich gern wieder sehen", sagt er und küsst euch, ganz gentlemenlike auf die Wange. Und dann folgt: Funkstille.

 

Hm, das Date hat ihm doch nicht so gut gefallen, denkt sich manches Mädchen. Und eine Vielzahl von Gedanken gehen uns durch den Kopf: "War mein Outfit zu schlicht oder zu schick? Mein Make-up zu grell oder nicht natürlich genug? Hab ich zu laut oder zu wenig über seine Witze gelacht? Zu viel geredet, oder zu wenig von mir preisgegeben? Das Telefon schweigt uns an, und unser Handy, das zuvor im 5-Minuten-Takt SMS von ihm empfangen hat, scheint zu streiken.

 

Oder eine andere Situation ist möglich. ER meldet sich am nächsten Tag, um zu sagen, wie toll er unser Treffen fand, und uns gern wieder sehen möchte. Im besten Fall macht ihr gleich einen Zeitpunkt aus. Im schlimmsten Fall fragt er nur: "Wann treffen wir uns das nächste Mal?" Doch scheinbar hat er dafür nie Zeit. Hier haben wir es mit einem ZDA zu tun: dem Zweites-Date-Aufschieber.

Man schlägt ihm einen Tag vor, nur um von ihm zu hören: "Ach, ich weiß nicht, ob ich da kann, ich bin dann vielleicht vereist." Einen Alternativtermin kann er uns aber auch nicht nennen. An dieser Stelle frage ich mich: Will er sich überhaupt mit mir treffen? Oder will er nur sehen, ob ich mich mit ihm noch mal getroffen hätte? Braucht er die Bestätigung, um sein mickriges Ego aufzupolieren? Meist ist das dann das letzte, was man von diesen Exemplaren hört.

 

Die gute Nachricht zuerst: Es liegt nicht an uns. Wenn wir ihm nicht imponiert hätten, käme von ihm gar keine Reaktion. Trotzdem stellt sich mir die Frage: Warum fragen Männer nach einem weiteren Date, wenn sie ohnehin keine Absicht haben, die Frau wieder zu sehen? Nach einem langweiligen Abend würde ich mir eher die Zunge abbeißen statt den Typen nach einem weiteren Treffen zu fragen. Er könnte schließlich "JA" sagen, und dann müsste ich  weitere Stunden für ihn opfern.

Die männlichen Wesen, die ich diesbezüglich schon mal ausgequetscht habe, warum viele Männer das so handhaben, wussten ebenfalls nicht Bescheid.

Allerdings könnte ich mir bestimmte Gründe vorstellen:

  1. Er hatte mehrere Eisen gleichzeitig im Feuer, und wollte die eine zunächst warm halten, hat sich aber zwischenzeitlich für eine andere entschieden.

  2. Er hat sich Hals über Kopf in eine andere verliebt, die ihm über den Weg gelaufen ist, NACHDEM er mir gesagt hat, dass er sich ein zweites Mal mit mir treffen will.

  3. Er bleibt doch lieber Single.

  4. Er hat so viele Lügen erzählt, und hat Angst, die Frau kommt ihm auf die Schliche.

  5. Er wollte nur seinen Marktwert testen und sehen, wie er ankommt.

  6. Er ist mit der Kellnerin durchgebrannt, die mit ihm bei dem ersten Date so schamlos geflirtet hat.

  7. Er ist einfach nur total durchgeknallt und kindisch und findet es toll, Frauen für blöd zu verkaufen.

Jeden dieser sieben Gründe sollte man als Warnung sehen, und froh sein, dass man noch mal glimpflich davon gekommen ist. Wer schon in der Kennenlernphase nichts auf die Reihe kriegt, und unschlüssig ist, der wird sich auch in einer Beziehung nicht ändern. Wenn nicht mal ohne Probleme ein zweites Treffen zustande kommt, dann sollte man sich viel Ärger ersparen und lieber jemandem eine Chance geben, der uns so behandelt, wie wir es verdienen. Und zwar mit Respekt.

Galerien

Regionale Events