Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Dubstep - bitte nicht zum Frühstück!

Übersicht

Frühling ist, wenn man sich danach fühlt - Das trübe Wetter macht aber, dass ich mich nicht so frühlingshaft-leicht fühle. Also neuer Vorsatz: Frühling ist, wenn ich es will. Und zwar jetzt!

Morgens um sechs Uhr, wenn ich mit dem Auto von Berlin zurück in den Süden fahren soll, gibt es kein Frühstück für mich. Denn das ist noch mitten in der Nacht und ich habe einen Klumpen im Magen, der sich fröstelnd nach einer Bettdecke sehnt. 

Meine Schwester hole ich auf dem Weg ab. Verschlafen steigt sie auf den Beifahrersitz und blickt mich verstört an: "Was zum Teufel ist das?" - sie deutet auf das Radio.
 

Robodance und das, wenn der Bass fällt

Die CD, die ich auf der Hinfahrt gehört habe, ist noch drin und spielt leise...laute, verstörende, bizarr verzerrte Töne mit unregelmäßigem Bass. In meiner morgendlichen Verdrossenheit war mir das schon gar nicht mehr aufgefallen.

Erst neulich habe ich selbst begonnen, Dubstep zu hören. Nunja - mein Freund hört es und ich sitze des öfteren mit dabei im Auto, wenn er es auf trommelfellbedrohende Lautstärke dreht, und dazu rhytmisch den Robodance hinter dem Steuer bringt (und dabei unverschämt grinst).
 

Doch nicht zum Frühstück

Ich muss zugeben: Anfänglich habe ich mir mit den Klängen schwergetan. Eine Stunde, dann bekam ich schmetternde Kopfschmerzen von den teilweise schrillen und hämmernden Tönen. Heute kann ich sogar verschiedene Lieder außeinanderhalten und meine Hand macht skurrile Bewegungen beim Bass-Drop (Fall).

Da ich aus ihrer Reaktion ableite, dass sie diese Musik nicht kennt, erkläre ich meiner Schwester in morgendlicher Gesprächigkeit: "Dubstep." Sie nickt und macht mir verzweifelt klar "Ja, aber doch bitte nicht zum Frühstück!"

Ich stimme ihr zu, eine solche Portion hämmernder Beats ist schwer zu verdauen. Ich schalte auf Woodlock um.
 

Auto kaputt!?

Angekommen hole ich vorsichtig die Skrillex-CD (die gab es zum Mittagessen) aus dem Spieler, um den nächsten Autofahrer nicht zu erschrecken. Denn tönten anstelle des sonst eingestellten SWR4 derartige Sounds aus den Boxen, wäre die Generation Eltern schnell in der Werkstatt mit "Hilfe das Auto ist kaputt!".
 

Hört mal rein

Wer jetzt auch Lust hat, in die Dubstep-Kunst einzutauchen (ich habe beschlossen, dass das Hören von Dubstep eine Kunst ist, die erlernt werden muss), damit habe ich begonnen:

Skrillex - Bangarang (ft. Sirah)
Filthzilla - T-Rex (Die Stimme ist...aufregend)
Knife Party - Centipede
Figure - Aliens
                   

Anzeige

Galerien

Regionale Events