Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Auckland empfängt seine Rugby-Helden

Übersicht

Heute blogge ich zum vorerst letzten mal aus Auckland. Mittlerweile weiß ich auch, wie's danach weiter geht. Ich habe mich nach langem hin und her entschieden, erst mal weiter hoch in den Norden zu gehen. Am Sonntag geht's also nach Whangarei, der einzigen richtigen Stadt oben im Nordland. Danach will ich nach Kerikeri und hoffe, dort meinen ersten Job ergattern zu können. Das klassische Fruitpicking steht dort hoch im Kurs.

Endlich raus aus Auckland 

Da ich von dem Weinbetrieb in Hastings (liegt viel weiter im Süden) zuletzt nichts mehr gehört habe, habe ich mich letztlich zunächst für den Norden entschieden. Auf jeden Fall bin ich froh, nach zwei Wochen endlich raus aus Auckland zu kommen und auch mal neue Orte und vor allem noch mehr Natur zu sehen.

Aber auch hier in der Stadt hat's mir gefallen. Irgendein cooles Ziel habe ich in Auckland eigentlich immer gefunden, heute zum Beispiel den One Tree Hill etwas außerhalb der Stadt. Der Vulkan (183 Meter hoch) ist sowohl für Maori als auch für andere Neuseeländer eine wichtige Erinnerungsstätte, vom Gipfel hatte ich einen tollen Ausblick vor allem über die Umgebung von Auckland. Um den Berg herum verläuft der Cornwall Park, und es gibt eine Menge frei herumlaufender Schafe und super schöne Natur. Wer mal in Auckland ist, sollte in meinen Augen auf jeden Fall dort hin! Zudem war das Wetter heute top, durchgehend Sonne und blauer Himmel. 

Großer Empfang für die All Blacks 

In Erinnerung bleibt mir auch der Mittwoch. Die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft kehrte als alter und neuer Weltmeister von der WM in England in die Heimat zurück und zahlreiche Fans bereiteten den All Blacks im Victoria Park einen großen Empfang. Für mich als Sportinteressierten natürlich ein Pflichttermin, und ich bekam hautnah mit, welche Bedeutung Rugby für die Neuseeländer hat. 

Die verehren ihre Stars wie Götter! Gefühlt halb Auckland war gekommen, um die All Blacks zu feiern. Die Spieler gaben bei ihrer Ankunft im Victoria Park haufenweise Autogramme und ließen Bilder mit sich machen, und da ich mir rechtzeitig einen guten Platz gesichert hatte, war ich echt nah an ihnen dran. 

Auch der Art Gallery in Auckland habe ich noch einen Besuch abgestattet. Nicht dass ich jetzt mega kunstinteressiert bin, aber es war halt kostenlos, deswegen habe ich einfach mal reingeschaut... Und teilweise gab's echt ganz interessante Sachen zu sehen.

Viel mehr gibt's momentan nicht zu berichten. Morgen ist mein letzter voller Tag in Auckland und dann geht's endlich hoch in den Norden. Ich bin schon gespannt, was mich da so erwartet.

 

Galerien

Regionale Events