Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Party ohne Ende...

Übersicht

Zeitungsanzeigen, Werbeplakate und Fahnen an den Autobrücken, verkünden es schon Wochen zuvor. Bald steht wieder eine Club-, Kneipen oder Live-Night in Neckarsulm oder Heilbronn an. Das Prinzip ist simpel und die Grundidee super: Du zahlst einmal den Eintritt von circa 20Euro und die Nacht gehört dir. Denn so weit das Auge reicht öffnen alle Clubs oder Kneipen dir die Tür.

 

Theoretisch zumindest. Denn wenn man Pech hat endet genau dort das Vergnügen. So ging es mir mit einer Handvoll Freunden bei der letzten Live-Nacht – egal ob Moccafe, Hans im Glück, Dachpavillion  oder Schümli – überall ein riesiges Geschiebe und kein Durchkommen. Wir hätten echt ein Fernrohr gebraucht um noch was von den Musikern vorne auf der Bühne zu sehen, laut genug war es. Besser gesagt so tierisch laut, dass wir Mädels Zeichensprache brauchten, um den Jungs zu erklären, dass wir uns den Weg zur Toilette bahnen wollen. Und von stillem Örtchen konnte man hier echt nicht sprechen, auch hier fehlte nur noch das Nummerziehgerät vom Arbeitsamt.

 

Statt durchfeierte Nächte bedeutet diese Partynight Aktion oft stundenlanges Schlange stehen. Oder du sprichst dich vorher ab, zum Ansitzen – aber schließlich möchte ich ja nicht nur eine Band hören oder einen Club von innen sehen! Gut, bei der Clubnacht ist das alles etwas einfacher, denn weiterziehen gehört hier dazu und es ist nicht schon um zwölf Uhr Schluss, wie bei der Live-Night. Viele meiner Freundinnen haben schon gar keine Lust mehr auf die Partynights. "Is’ doch viel zu stressig!" meinen sie und "Da sieht man doch eh das gleiche wie sonst auch." Aber wann kann man so viele Leute treffen, in Szenetreffs gehen in denen man schon eine Weile nicht mehr war und sich so gut einen Überblick überlokale Gruppen verschaffen?

 

Denn, beim "normalen" Ausgehen kann man ja auch richtig Pech haben, wenn nichts los ist, einem die Band nicht gefällt oder unsympathische Leute einem den Abend vermiesen. Hier kannst du einfach "Ciao" sagen und schauen was sonst so in der City geboten wirdohne gleich wieder Eintritt zu bezahlen. Und selbst bei Regen wartet schon gratis der Shuttlebus – tja schön, wenn das öfter so wäre. Naja, auch wenn die Zeit wieder knapp wird und ich nicht alles zu sehen bekomme, reizt es mich immer wieder aufs Neue hinzugehen.




Galerien

Regionale Events