Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Partys im Wandel der Zeit

Übersicht

Jeder kennt heutige Partys. Es läuft Musik, gibt was zu Knabbern und reichlich Alkohol. Getanzt wird natürlich auch, egal ob zu zweit, zu dritt oder zu viert. Es spielt auch keine Rolle wer mit wem tanzt, Frau mit Frau oder Mann mit Mann. Heut zu tage sind solche Kombinationen Alltag. Doch wie lief eine Party früher ab?

 

Blickt man ganz weit zurück, bis ins Mittelalter lassen sich gravierende Unterschiede feststellen. Partys in der damaligen Zeit waren Feste. Meistens wurden sie gefeiert wenn eine Schlacht gewonnen wurde oder jemand heiratete. Man tanzte zu den Klängen von Zupf- und Blasinstrumenten. Da es ja was zu feiern gab, gab es meist ein üppiges Festmahl mit genügend Alkohol.

 

In den fünfziger Jahren nannte man Partys Tanzveranstaltungen. Sie fanden meist in großen Hallen statt und es gab viele Tische und Stühle. Getanzt wurde paarweise. Mann und Frau wiegten meist zu einer Liveband im Schritt. Getanzt wurden ausschließlich Standardtänze wie Boogie-Woogie oder Rock'n'Roll. Wer jedoch glaubt, dass es damals langweilig zuging irrt sich. Gerade bei Tänzen wie dem Rock'n'Roll ging ordentlich die Post ab.

 

Die 80's ähnelten sehr stark unseren heutigen Partys. Abgetanzt wurde zu Musik aus der Steckdose. Idole wie Michael Jackson oder ABBA dominierten die Partymusik. In den Discos lief statt Techno oder Hip Hop, Rockmusik  und Heavy Metal.


Galerien

Regionale Events