Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Ausgelassene Stimmung trotz Anschlagsgefahr

Übersicht

Es ist ein sonniger Tag in München, tausende Menschen wollen das Oktoberfest besuchen, darunter meine Freunde und ich. Schon am Hauptbahnhof stehen stark bewaffnete Polizisten. Ein mulmiges Gefühl überrollt mich und ich frage mich, ob die Entscheidung, herzukommen, wirklich richtig war. 

Kontrollen

Vor der Wiesn sind zwei Sicherheitskontrollen, allerdings nur stichprobenartig. Ständig kommt die Durchsage, dass Rucksäcke und große Taschen nicht mit hineingenommen werden dürfen. Dann sind auch wir bei der Sicherheitskontrolle und passieren sie problemlos. Auf dem Festgelände herrscht eine ausgelassene Stimmung, überall sind Fahrgeschäfte, Essensstände und vor allem Zelte. 

Mindestens 99,9 Prozent der Besucher tragen Lederhose oder Dirndl, wodurch ein Gefühl des Zusammengehörens entsteht. Bereits um 11 Uhr ist es brechend voll. Ich bin von der Größe des Festes total überwältigt und halte aus Angst vor fiesen Taschendieben meine Handtasche fest umklammert. Es gibt überteuerte, aber auch schöne Fahrgeschäfte wie einen Aussichtsturm. 

Erfolgreich

Nach den vielen Fahrgeschäften und wegen der schlechten Luft in einem der Zelte und den immer mehr werdenden Menschen beschließen wir, die Wiesn nach ein paar Stunden wieder zu verlassen. Unser Besuch hat sich gelohnt, auch wenn zum Teil davon abgeraten wird. Der Tag war wunderschön und ich kann nur jedem empfehlen, auf die Wiesn zu gehen. 

Noch bis Montag, 3. Oktober, geht das Oktoberfest – wer zum Ausführen seiner Tracht nicht ganz so weit fahren möchte, kann noch bis 9. Oktober das Cannstatter Volksfest, den Wasen, in Stuttgart besuchen.

 

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 blickt die Adolf Würth GmbH & Co. KG auf ein 75-jähriges bestehen zurück. Gefeiert wird dies mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.