Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Gehört der Abiball dazu?

zurück zur Übersicht

Die Organisation des Abiballs gestaltet sich in der Regel aufwendiger, als die des letzten Schultags. Immerhin soll dieser Abend ein ganz besonderer werden und den Höhepunkt der 13-jährigen Schulzeit darstellen. Linda ist ganz anderer Meinung über Sinn und Unsinn von Abibällen, als Marina.

 

Der Gedanke eines Abiballs ist es, einen feierlichen Schlusspunkt unter eine lange, gemeinsame Schulzeit zu setzen. So weit, so gut. Dass so ein Ball nichts weiter als schöner Schein ist, zeigt schon der Begriff: Getanzt wird in den wenigsten Fällen und die meisten Örtlichkeiten zeichnen sich nicht gerade durch glanzvolle Atmosphären aus. Wie soll auch in einer Mehrzweckhalle Stimmung aufkommen?

Zudem gibt er nur die scheinbare Einheit des Jahrgangs wider. In Wahrheit haben sich doch noch nie alle verstanden. Die Kosten, die durch einen Abiball auf alle zukommen, rechtfertigen weder das schmale, jährlich nur leicht variierende Programm, noch das servierte Essen.

Am Ende bildet der Abiball dann doch nur eine Bühne – für die, die sich noch einmal von Wildfremden dafür feiern lassen müssen, das Abitur bestanden zu haben. Anstatt den Moment mit Menschen zu genießen, die einem wirklich wichtig sind.
 

Warum Marina sich so auf den Abiball freut, erfahrt ihr [hier].

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Würth feiert 2020 Jubiläum mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.