Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Latein

zurück zur Übersicht

Auf die Frage, was so schwierig daran sei, nennt sie vor allem das "fehlende Grundwissen", was ihr jetzt in höheren Klassenstufen zu schaffen macht. "Dass man den anspruchsvollen Stoff zunächst als zu leicht einschätzt und nicht gut genug lernt, ist ein Fehler, den nicht nur ich gemacht habe", bedauert Katharina.

 

Keine praktische Anwendung

Ihre Abneigung gegenüber Latein kommt nicht zuletzt daher, dass man die Sprache "heute nicht mehr praktisch anwenden kann". Bei ihr mache sich inzwischen eine "gewisse Frustration" breit, die sich dadurch zeigt, dass sie - entgegen aller Vorsätze - nicht mehr ausreichend auf Lateinarbeiten lernt. Als Folge davon sind schlechtere Noten vorprogrammiert.


Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sie Latein nach diesem Jahr abwählen. Und doch, wer weiß: Vielleicht erkennt auch sie später noch, dass der Lateinunterricht im Lauf der Jahre doch zur Erweiterung des Horizonts beigetragen hat. Getreu dem (lateinischen) Sprichwort: Non scholae, sed vitae discimus - Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!   

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.