Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Erfolgreich lernen

zurück zur Übersicht

Lernen kann stundenlanges Zubringen vor Heftaufschrieben sein, der Versuch etwas Unverständliches im Gedächtnis zu behalten, oder einfach eine Sache, die mit ein paar Strategien ganz gut zu bewältigen ist. Folgende selbst erprobte Tipps zeigen dir, wie erfolgreiches Lernen funktionieren kann:

 

  • Eine gute Lernumgebung ist ein Platz, an dem du dich wohl fühlst und es ruhig ist. Arbeitsmaterialien, wie Nachschlagewerke, Notizzettel und Stifte müssen nicht nach und nach gesucht werden, sondern liegen am Arbeitsplatz bereit.
  • Denk an die gute Leistung, die du erreichen kannst. Positive Stimmung bringt beim Lernen weiter, Angst blockiert.
  • Wichtig ist, auch Willen zum Lernen zu haben, aufmerksam und konzentriert zu sein, die Zeit voll auszunutzen und nicht neben her noch andere Dinge zu tun.
  • Das Buch oder Heft immer wieder weglegen, um zu kontrollieren, was im Gedächtnis bleibt. Das Gelernte zum Beispiel nach einer Minute, dann nach vier, nach zehn Minuten und nach einer Stunde wieder abrufen.
  • Schwierige Texte kannst du vereinfachen, sie zusammenfassen und dazu Notizen machen, das ist wirkungsvoller als sie nur zum wiederholten Male zu lesen.
  • Durch eigene Fragen oder selbst ausgedachte Tests kannst du dein Wissen überprüfen.
  • Warum das Gelernte für sich behalten, wenn durch Austausch in der Gruppe der Stoff wiederholt werden kann, neue Fragen aufkommen und manches besser verstanden wird.
  • Bring das Ganze in eine neue Form: zum Beispiel schreib dir Informationen übersichtlich und eingegrenzt auf kleine Kärtchen auf, oder gliedere sie durch eine Mind-Map mit Schlüsselbegriffen. Du kannst die Karten auch nach Themen farblich unterschiedlich gestalten und sie an verschiedenen Plätzen im Raum verteilen und dort lernen.
  • Immer mal kurze Pausen machen, trinken, oder nach drei oder vier Stunden auch mal eine Stunde pausieren. Belohne dich zwischendurch zum Beispiel mit einer Kleinigkeit zu essen oder mach nach dem Lernen etwas, auf das du dich freuen kannst.
  • Für das Auswendiglernen von Fakten oder Vokabeln sind Eselsbrücken oder Reime, wie "753 schlüpfte Rom aus dem Ei" hilfreich.
  • Verläufe oder Begriffe kannst du dir auch einprägen, indem du dir eine Geschichte dazu ausdenkst oder dir Orte dazu vorstellst.
  • Vor dem zu Bett gehen noch mal das Wiederholen, was noch nicht so gefestigt ist, danach aber nichts anderes mehr tun. Dann werden die Informationen im Schlaf verarbeitet.


Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.