Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Prüfungscountdown - Die Vierte

zurück zur Übersicht

Kaum zu glauben: Gerade habe ich noch über meiner Abschlussarbeit geschwitzt und sie voll Erleichterung abgegeben – jetzt sitze ich seit eine kleinen Ewigkeit wieder am Schreibtisch und quäle mich durch die Unterlagen für meine Deutschprüfung. Aber zu meiner eigenen Verwunderung, bin ich eigentlich noch ganz ruhig, obwohl mir nur noch ein paar Tage bleiben. Mein Kaffee- und Schokoladenkonsum steigt zwar proportional zu den ausgeliehen Büchern im Arbeitszimmer, aber sonst ist alles o.k. Manchmal denke ich schon "Mist, nur noch wenige Stunden und Tage trennen dich vor der Examens-Exekution!!! Und es gäbe ja noch sopoooo viel zu lernen!!!". Aber mal ehrlich bei einer Abschlussprüfung hat man doch immer das Gefühl, dass es noch etwas zu tun gäbe, nicht?

 

Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass ich mir ein recht eingegrenztes Thema "Eichendorff und die Epoche der Romantik" für die Klausur ausgesucht habe. Trotzdem kommt es mir so vor als täten sich ständig neue Abgründe auf: Was hält der Spätromantiker von Novalis? Was ist der Unterschied zwischen einem Binnenreim und einem Schlagreim? Und was will der mir denn überhaupt mit diesen verblümten Sprachbilder sagen?

Deshalb war es echt eine gute Idee mich mit einer kleinen Lerngruppe zusammen zu tun. Naja, die Bezeichnung trifft es eigentlich nicht ganz, denn zusammen lernen, lesen etc. machen wir weniger. Wir treffen uns ein bis zwei Mal pro Woche in der Mensa und besprechen unklare Stellen und tauschen uns über die Texte aus, die wir zuhause oder in der S-Bahn bearbeitet haben. Obwohl ich denke, dass man allein die bessere Konzentration hat, festigt sich das Gelesene echt gut, wenn man darüber spricht oder diskutiert.
 

Außerdem schreibe ich mir immer To-Do-Listen bzw. Pläne mit Themen oder Kapiteln, die ich mir noch mal genauer anschauen muss. Früher hab ich immer den Fehler gemacht mich zu übernehmen und mir endlos viel vorzunehmen, so dass ich gar nicht schaffen konnte. Das frustiert echt unnötig!! Jetzt versuche ich nur noch das zu notieren, was ich in der begrenzten Zeit auch echt noch durchackern kann. Ok, manchmal geht's mit mir durch – so wie gestern Abend: Ich habe an die 100 Seiten kopiert! Als würde ich das echt noch alles bearbeiten!! Naja, aber wenn mir etwas unklar ist kann ich noch mal nachschauen.

Die Rechnung für so kleine Schissattacken vor dem Kopierer bekommen wir Examenskandidaten postum, schließlich kostet jedes einzelne Blatt Geld. Also entweder du reist dich zusammen beim Fotokopieren oder du bist irgendwann pleite. Und wer möchte schon, dass der wohlverdiente Urlaub nach dem Abschluss deshalb ins Wasser fällt?? So genug gedrückt, jetzt nehme ich mir noch mal  die "Symbolik der Romantiker" vor. Heute, am Montag ist zu dem noch mein Geburtstag, das ist echt eine prima Ablenkung. Denn bis vor einem Tag der Prüfung noch lernen ist echt ungesund!!

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.