Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Prüfungscountdown - Die Fünfte

zurück zur Übersicht

Jetzt ist es eigentlich kein Countdown mehr, denn ich bin mitten drin im Prüfungschaos. Die erste Klausur und einzige schriftliche Prüfung habe ich letzten Mittwoch hinter mich gebracht. Und ja, ich lebe noch!! Auch, wenn mich dir Fragerei "Wie war's denn? Wann gehen die mündlichen Prüfungen los?" schon etwas nervt. Hallo!!! Ich möchte auch mal über etwas anderes reden!! Und diese mitleidigen Blicke… vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Denn auch wenn ich es nicht gerne zugeben möchte: Im Moment dreht sich eigentlich alles um meinen Abschluss. Aber ich schlafe noch ganz gut und lasse auch mein Sozialleben nicht völlig einrosten. Ja, auch Prüfungszeit ist Lebenszeit!! 

 

Erstmal feiern

Natürlich steht das Büffeln an erster Stelle. Arbeit, Freunde und Family müssen etwas zurückstecken, aber einigeln hat schließlich noch niemand geholfen mit einem kühlen Kopf in die Prüfung zu gehen. Deshalb hab ich am Wochenende auch erst mal groß meinen Geburtstag gefeiert.  Einkaufen, kochen, aufräumen, dekorieren und hinterher den Saustall beseitigen… Damit waren natürlich zwei Tage futsch. Aber mein Freund hat mich tatkräftig unterstützt und es hat sich wirklich gelohnt. Meine Freunde, die mich über Winter wegen dem Dauerstress meiner Abschlussarbeit fast nicht mehr zu sehen bekamen, freuten sich auch mich mal wieder unter den Lebenden anzutreffen.

 

Jetzt ist der Spuk leider vorbei und ich schlage mein Quartier in der Bibliothek wieder auf. Unglaublich, dass in nur vier Wochen schon die mündlichen Prüfungen anstehen. Da will man gar nicht dran denken! Noch unfassbarer ist die Tatsache, dass das liebe Prüfungsamt die Termine erst im März bekannt gegeben hat – das heißt im gleichen Monat, in dem die Prüfungen stattfinden. Und wir Examenskandidaten mussten uns schon vor einem halben Jahr – natürlich mit allen Themen, Schwerpunkten, Prüfern und Co –  anmelden. Das nenn ich mal fair!!!

 

Wo ist meine Matrikelnummer?

In drei Wochen habe ich also drei von vier Prüfungen, alle im April. Das ist das Ergebnis des ewigen Absuchens der Minitabellen auf der Pinnwand.  Aber immerhin habe ich nur eine Prüfung pro Woche. Im Gegensatz zu Freundinnen von der PH, die in zwei fetten Themenbereichen mit nur einem Tag Pause abgefragt werden. Zuerst ist bei mir Psychologie an der Reihe, das macht mir Spaß und wird trotz dicken Pflichtlektüre schon klappen, sind ja nur 15 Minuten. Oder hab ich mich doch verlesen?

 

Das Entschlüsseln der mikroskopisch kleinen Schrift an der Prüfungswand ist wohl eine der vielen Schwellenprüfungen, die wir zu erst meistern müssen. Jedes noch so unnötige Formular und vor allem Rechnung bekommen wir jedes Semester per Post oder zumindest per E-Mail nach Hause geschickt. Aber unsere Examenstermine, die sind ja nicht so  wichtig, oder?? Dafür können wir extra an die Hochschule fahren und uns grüppchenweise vor die Aushänge zu quetschen, um unsere Matrikelnummer zu suchen. Ein seltsames System, aber bald  kann ich dem Laden adieu sagen!!

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.