Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Zeugnisse in der Tasche

Übersicht

Alle 42 Schüler der zehnten Klasse der Realschule, die aus den Gemeinden Niederstetten, Weikersheim und Mulfingen kommen, haben die Prüfungen bestanden und somit die Mittlere Reife erreicht. Schulleiter Benedikt Amann freute sich über das gute Ergebnis des Jahrgangs mit dem Gesamtschnitt von 2,3
Die Absolventen forderte er auf, in den nun folgenden Lebensabschnitten immer an sich selbst zu glauben, sich in die Gesellschaft mit einzubringen und das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Dass es in dieser Welt viele Herausforderungen gibt, zeigte er am Beispiel des Klimawandels auf. Gerade die junge Generation sei aufgefordert, Lösungen zu finden und die Älteren davon zu überzeugen. Als Vorbild nannte er Greta Thunberg, die für den Klimaschutz kämpfe und bei manchen Entscheidungsträgern bereits ein Umdenken erreicht habe.

Preise

Nach der Rede der Elternvertreter, der Gesamtelternbeiratsvorsitzenden Silke Müller und den Beiträgen der Klassenlehrer und Klassensprecher folgte eine Musikeinlage der BIZ-Players, dann überreichte Amann gemeinsam mit den Klassenlehrern Thomas Martin und Armin Landwehr die Zeugnisse und hob die Jahrgangsbesten Sarah Naser und Andreas Esslinger mit ihrem Notendurchschnitt von 1,2 hervor.
Bürgermeisterin Heike Naber ermunterte die Schüler, unter einander Kontakt zu halten und der Heimat treu bleiben. Abschließend vergab sie den von der Stadt gestifteten Preis im Fach Geschichte an Mara Marie Köhl. Für Otmar Weber vom Freundeskreis der Schule gleicht das Schulende einer Zugfahrt, bei der für den Zug gleich nach der Ankunft im Bahnhof die Weichen neu gestellt werden. Er zeichnet Hanna-Marie Leyrer für ihr Engagement als Klassensprecherin und Schülersprecherin mit dem Schulsozialpreis des Freundeskreises aus. red

 

Galerien

Regionale Events