Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Ausbildung___Programmierung__002_

Gute Ausbildungsprogramme ausgezeichnet

zurück zur Übersicht

Einige der besten Ausbildungsbetriebe ihrer Branche finden sich in der Region Heilbronn-Franken. Im Ausbildungsatlas für Deutschland, der von der Zeitschrift "Focus Money" und vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) erstellt wurde, belegen die Firmen Huber Packaging aus Öhringen und der Maschinenbauer Schunk aus Lauffen deutschlandweit erste Plätze in ihren Branchen.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn die Ausbildung ist ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens," erklärt Thorsten Burchert, der bei Huber für die Personalentwicklung und Ausbildung zuständig ist.

Mehr Azubis

Burchert war einer der Hauptverantwortlichen für den Wandel, den der Hersteller von Weißblechverpackungen in Bezug auf die Ausbildung zuletzt forciert hat. Nachdem Huber über viele Jahre verhältnismäßig wenig Azubis eingestellt hatte, wurde die Zahl jüngst wieder erhöht.

Im Herbst 2020 werden wieder sieben Auszubildende eingestellt, ein Platz ist noch frei. "Lernen verstehen wir als kontinuierlichen Prozess", sagt Burchert. "Wir fordern und fördern deshalb unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu jeder Zeit - und das beginnt bereits während der Ausbildung." Schließlich soll eine Identifikation mit dem Unternehmen stattfinden.

Rankings

Dass manche Rankings mit Vorsicht zu genießen sind, ist auch in den Unternehmen bekannt. "Teilweise muss man schon bezahlen, um mitzumachen", sagt Marketing-Chef Bernhard Kürschner. Doch hier hätten immerhin 20.000 Unternehmen in mehr als 100 Branchen an der Befragung teilgenommen.

Die Auswertung erfolgte anhand eines umfangreichen Fragebogens und einer Auswertung verschiedener Internet-Quellen. "Von daher hat es schon eine Aussagekraft", sagt Kürschner. Die variiert jedoch von Branche zu Branche, weil die Konkurrenz unterschiedlich groß ist. Der erste Platz wird automatisch mit 100 Punkten belohnt - eine zumindest ungewöhnliche Vorgehensweise.

Der Spann- und Greiftechnikspezialist Schunk steht bereits zum zweiten Mal in Folge auf Platz eins seiner Kategorie. "Zur Qualifizierung unserer rund 200 Auszubildenden sind neun Ausbilder und 80 Ausbildungsbeauftragte im Einsatz", sagt Kristina Schunk, die das Unternehmen aus Lauffen gemeinsam mit ihrem Bruder Henrik leitet.

95 Prozent der Azubis bleiben

Die Qualität der Ausbildung sei entscheidend für den langfristigen Erfolg: "95 Prozent der Auszubildenden bleiben nach ihrem Abschluss bei uns. Dies erfüllt uns mit Stolz."

Weitere Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken finden sich auf vorderen Plätzen. EBM-Papst schaffte es auf den ersten Platz in der Elektromotoren- und Antriebstechnik-Sparte. Hier hatte nur ein weiteres Unternehmen teilgenommen, entsprechend gering ist die Aussagekraft.

Bei den Großhändlern für Baustoffe und Bauzubehör finden sich Würth und die Tochterfirma Reca Norm auf Platz 3 und 6, bei immerhin acht Teilnehmern. Ebenfalls beachtenswert: Audi ist bei den Pkw-Herstellern auf Rang 1 vor Lamborghini und BMW.

Galerien

Regionale Events