Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Drei junge Lehrer stellen sich vor

Übersicht

Im Schulamtsbezirk Heilbronn sind an diesem Montag 154 Lehrer vereidigt worden. Stimmt.de stellt drei von ihnen und deren Motivation vor, warum sie sich für junge Menschen engagieren möchten.

 

Jens Berger, 28, Grundschule Jagstfeld

"Ich habe schon immer gerne mit Kindern gearbeitet, habe Nachhilfe gegeben und mich als Fußballtrainer engagiert. Mein freiwilliges ökologisches Jahr habe ich im Landesschulzentrum für Umwelterziehung gemacht. Eine Herausforderung sehe ich im Umgang mit den Eltern der Schüler. Oft ist es so, dass sich die Eltern entweder ständig einmischen oder sich gar nicht engagieren. Ich freue mich auf meine neuen Kollegen und die Schüler. Mein Lieblingsfach früher in der Schule war Sport."

Manuel Geiger, 27, Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule

"Ich bin Lehrer geworden, weil ich Kindern dabei helfen möchte, sich bestmöglich zu entwickeln. Vielleicht ist das utopisch, aber mir ist es auch wichtig, ihnen eine kritische Auseinandersetzung mit der Gesellschaft zu vermitteln. Sowohl religiöser als auch politischer Radikalisierung möchte ich vorbeugen und entgegenwirken. Dabei ist mir bewusst, dass der Einfluss von uns Lehrern begrenzt bleibt. Ein Vorteil meines Berufs ist, dass man durch den Beamtenstatus einen sicheren Arbeitsplatz hat. Sport war mein Lieblingsfach in der Schule.“

Max Baumann, 28, Gemeinschaftsschule Obereisesheim

"Ich habe diesen Beruf gewählt, weil ich mein Wissen weitergeben und junge Menschen gesellschaftsfähig machen möchte. Ich will ihnen Grundtugenden wie Pünktlichkeit und Sauberkeit vermitteln, ihnen aber auch beibringen, sich wirklich in etwas reinzuknien und es leidenschaftlich zu erledigen. Ich denke, der Hauptauslöser für meine Berufswahl war aber, dass ich selbst gute Lehrer hatte, die einen freundschaftlichen Umgang auf Augenhöhe gepflegt haben. Gleichzeitig waren sie aber auch Autoritäten, auf die man sich verlassen konnte. Eine Herausforderung sind für mich auffällige Schüler, die sich nicht an Regeln halten und den Unterricht stören."

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 blickt die Adolf Würth GmbH & Co. KG auf ein 75-jähriges bestehen zurück. Gefeiert wird dies mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.