Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Frauen für IT begeistern

Übersicht

Die IT- Branche klagt über einen dramatischen Mangel an Fachkräften. So blieben nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom im vergangenen Jahr rund 55 000 Stellen unbesetzt – aktuell sind es sogar 82 000. Auch in der Region sind IT-Spezialisten äußerst gefragt – einige Firmen zahlen sogar Prämien für die Vermittlung von Fachkräften. 

Großes Potenzial

Auch beim Bildungsträger Lutz & Grub, der auf Weiterbildung im IT-Bereich spezialisiert ist, kennt man das Problem. "Uns ist aufgefallen, dass beispielsweise in unseren Fachinformatiker-Kursen viel mehr Männer als Frauen vertreten sind“, sagt Julia Sundermann. Sie ist als Trainerin für Projektmanagement bei dem Karlsruher Unternehmen tätig, das auch Standorte in Nürnberg, Stuttgart und in der Heilbronner Innovationsfabrik betreibt.

Lutz & Grub sieht in Frauen ein gewaltiges Potenzial, um die Fachkräftelücke in der IT- Branche zu verringern. Schließlich liegt der Frauen-Anteil in der IT bei gerade mal 16,6 Prozent. Deshalb hat das Unternehmen eine Online-Umfrage entwickelt, um herauszufinden, wie Frauen gegenüber der Branche eingestellt sind und welche Erfahrungen sie bisher mit dem Thema IT haben. Bis Ende dieses Jahres können Frauen an der Umfrage unter https://www.lg-academy.de/de/frauen-it.html teilnehmen

Von den Ergebnissen erhoffen sich die Weiterbildungsexperten Hinweise darauf, wie Frauen über die IT- Branche denken. "Es gibt sicherlich noch viele gesellschaftliche Klischees, die Frauen abschrecken, in den Bereich hineinzugehen“, sagt Sundermanns Kollegin Eileen Spitzmesser. Das Bild der IT- Branche sei nach wie vor sehr technologisch geprägt, während die kreative Seite oft vergessen werde. "Dabei gibt es hier auch viel Projektmanagement, Software-Design oder Spiele-Design“, weiß Julia Sundermann. 

Männerdominanz brechen

Anhand der Ergebnisse, die das Unternehmen auf seiner Homepage Anfang nächsten Jahres veröffentlichen wird, soll Frauen der Weg in die IT- Branche erleichtert werden. Sundermann denkt an Schnupperkurse, um mit falschen Vorstellungen aufräumen zu können. Auch an eine Vortragsreihe mit den Umfrageergebnissen an den Unternehmensstandorten ist gedacht. "Die IT- Branche bietet gerade Frauen, die sich beruflich neu orientieren oder nach einer Familienphase wieder einsteigen wollen, hervorragende Perspektiven“, sagt Julia Sundermann. 

Eigene IT-Kurse für Frauen wird es bei Lutz & Grub aber nicht geben. Das Ziel ist vielmehr, die Männerdominanz in den Kursen und Seminaren zu brechen und mehr Frauen für die IT zu begeistern

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events