Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Startschuss für Berufswettbewerb

Übersicht

Mit prominenter Unterstützung hat an der Christiane-Herzog-Schule in Heilbronn der bundesweite Berufswettbewerb für Junggärtner begonnen. "Durch die Berufswettbewerbe wird neben der fachlichen auch die persönliche Kompetenz der Nachwuchskräfte gefördert“, sagte Hans-Joachim Fuchtel, parlamentarischer Staatssekretär im Bundes-Landwirtschaftsministerium, bei der symbolischen Eröffnung am Dienstag.

Pflanzen erkennen

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner ist Schirmherrin dieses Team-Wettbewerbs, an dem in diesem Jahr rund 5500 Junggärtner teilnehmen. Dieser findet auf drei Ebenen statt. Im Anschluss an die regionale Runde treten die besten Teams vom 1. bis 14. Juni in den Landesentscheiden gegeneinander an. Die Bundessieger werden schließlich im September auf der Bundesgartenschau in Heilbronn ermittelt.

Der 31. Berufswettbewerb trägt das Motto "Gärtner. Der Zukunft gewachsen. Nimm dein Glück in die Hand“. An der Christiane-Herzog-Schule haben sich rund 70 Junggärtner und Floristen in 24 Gruppen an diesem Erstentscheid beteiligt. Die Auszubildenden haben an acht Stationen in einem bestimmten Zeitrahmen viele Aufgaben zu lösen. Sie müssen Volumen, Gewicht oder Umfänge schätzen, Bestattungsarten auf dem Friedhof richtig zuordnen und Pflanzen erkennen. Insgesamt sind sieben Fachrichtungen in den Wettbewerb integriert, mit denen sich die Nachwuchsgärtner auseinandersetzen müssen.

Gute Tradition

"Die Produkte des deutschen Gartenbaus stehen für Vielfalt, Emotionalität und Gesundheit“, sagte der Vizepräsident des Zentralverbands Gartenbau, Hartmut Weimann. Er ergänzte: "Dieses breite Leistungsspektrum wird über den Berufswettbewerb nach außen zu den Verbrauchern transportiert.“

Kreativität, Teamarbeit und Leistungsfähigkeit seien gefragt. Vor allem die Teamfähigkeit spielt laut Weimann eine besondere Rolle, da dies auch im späteren beruflichen Alltag eine wesentliche Eigenschaft sei. Der Fleiner freute sich über das Heimspiel, denn es sei eine gute Tradition, dass Auftakt und Finale dieser alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung immer am Ort der jeweiligen Bundesgartenschau veranstaltet werden.

Berufliche Bildung

Florian Kaiser, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner, wies auf die Rolle der Ausbildung hin: "Die berufliche Bildung ist enorm wichtig für uns als Jugendverband.“ Lutz Mai, Erster Landesbeamter im Landratsamt Heilbronn, hob die Bedeutung der Kreisberufsschule hervor: "An der Christiane-Herzog-Schule wird der Grundstein für den beruflichen Erfolg gelegt.“

Die Schule biete gute Lernbedingungen. Im vergangenen Jahr wurden ein neues Gewächshaus, eine Pflasterhalle und Lagerräume in Betrieb genommen. Die Nachfrage nach jungen, gut ausgebildeten Fachkräften in den Berufszweigen Garten- und Landschaftsbau sei groß. "Dort werden Junggärtner händeringend gesucht.“

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Poetry Slam

Am 15. Februar findet das "Poetry Slam U20 Special" in Heilbronn statt.