Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Todesdroge

Übersicht

Es geht ihm wieder schwer ans Leder. Ein ums andere Mal gibt es eins aufs Maul, manchmal fließt sogar ordentlich Blut. Harry Hole, Ex-Bulle aus Oslo, und Serienstar in den Romanen von Jo Nesbö, ist zurück aus Hongkong, und obwohl er den Polizeidienst quittiert hat, muss er sich in "Die Larve" wieder einmischen in die Welt des Verbrechens. Neigung scheint es nicht zu sein, sondern Pflicht, denn diesmal geht es um Oleg, den Sohn von Harrys früherer großen Liebe Rakel.

Oleg, dem Harry einst ein liebevoller Stiefvater war, sitzt in Haft, weil er seinen Freund Gusto ermordet haben soll. Beide haben zusammen mit Drogen gedealt. Jetzt ist Gusto tot, Oleg ein Junkie, und Harry kann das alles nicht glauben. Also gibt es nur eines: Sich wieder an die Arbeit machen, den Jungen raushauen, obwohl alles gegen ihn spricht.

Die beiden habe mit Violin gedealt, einer neuen Designerdroge, die Heroin fast vollständig vom Markt gedrängt hat und offensichtlich in Norwegen hergestellt wird. Violin macht zwar hochgradig süchtig, aber Tote wegen Überdosis gibt es nicht mehr.

Der Heroinsumpf ist quasi trockengelegt, weshalb die Polizei sich zufrieden aus allem heraushält: Etwas Besseres als Violin hätte der Stadt gar nicht passieren können.


Harry ist nicht dieser Meinung. Seine Einzelkämpferermittlung mit gelegentlicher Unterstützung durch alte Kollegen führt ihn schnell in ein Milieu, in dem ein Menschenleben gar nichts zählt. Nicht das von Oleg und schon gar nicht das von Harry. Im Handumdrehen hat er ein paar Ganoven an den Fersen, mit denen gar nicht gut Kirschen essen ist.


"Der Schneemann" war Jo Nesbös Meisterstück, in "Die Larve" kommt er aber ziemlich nah ran an die Klasse dieses Krimis. Dass es diesmal nicht ganz so brutal zugeht, liegt an Nesbös überaus raffiniertem Spannungsaufbau: Das Grauen schleicht sich langsam, fast schon gemütlich in die Geschichte, und dass Nesbö etwas von Erzählökonomie versteht, ist jedem Hole-Fan längst klar. Und so lässt der in Oslo lebende Schriftsteller den Leser, hat er ihn einmal am Wickel, nicht mehr los.

 

Jo Nesbö

Die Larve

Ullstein Verlag, Berlin

564 Seiten

21,99 Euro

 

 


 

Galerien

Regionale Events

Heilbronn kocht

Am 8. November können sich alle Interessierten quer durch Heilbronn kochen.