Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Volle Koffer und leere Herzen

zurück zur Übersicht
Vielleicht wäre es besser gewesen, sie wäre niemals geboren worden. Sarah, das glückliche, sorglose vierjährige Kind, die niedliche Tochter des Schriftstellers Erik und der Malerin Winnie. Bis sie von einer Minute auf die andere verschwindet. Spurlos, vor den Augen ihres Vaters entführt.

Es ist vermutlich das Schlimmste, was Eltern passieren kann: Der Verlust eines Kindes. Hinzu kommt, dass es nicht der erste Schicksalsschlag für Winnie ist – war doch ihr erster Mann zusammen mit der gemeinsamen Tochter tödlich verunglückt. Ist dies der Grund für ihr hartes Urteil? "Natürlich wäre es besser gewesen, sie wäre niemals geboren worden."


Ungewöhnliche Ereignisse

14 Monate ist die Entführung nun her. Um Abstand zu gewinnen, schlägt Winnie Erik vor, in die USA zu ziehen. Die beiden lassen sich in New York nieder. "Mit vier vollgepackten Koffern und zwei leeren Herzen", wie Hakan Nesser es im ersten und schönsten Satz des Romans "Die Perspektive des Gärtners" beschreibt.

Und zunächst scheint dies die rettende Idee. Winnie fängt wieder an zu malen, Erik geht jeden Tag in eine öffentliche Bibliothek, um dort zu schreiben.

Schon bald jedoch kippt die Situation. Seltsame Dinge geschehen. Winnie behauptet zu wissen, dass Sarah noch lebt. Plötzlich passt nichts mehr. Aus dem spannenden Thriller scheint ein Fantasykrimi zu werden. Für Hlkan Nesser ungewöhnliche Ereignisse überschlagen sich und fesseln auch konservative Skandinavien-Krimifans. Auch wenn das Finale etwas abrupt und überraschend kommt, ist Nesser ein Meisterwerk gelungen, das erst beim zweiten Lesen seine ganze Genialität offenbart.


Hakan Nesser
Die Perspektive des Gärtners
btb
316 Seiten, 19,99 Euro

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Würth feiert 2020 Jubiläum mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.