Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Dunkle Vergangenheit

zurück zur Übersicht
Sein Vorgängerroman "Der Neuling" wird derzeit verfilmt. Nun entwirft der Autor und Musiker Michael Ebmeyer, Jahrgang 1973, in seinem Buch "Landungen" einen weiteren filmreifen Plot: mit drei Hauptfiguren, drei Zeitebenen und Schauplätzen in Deutschland und Argentinien.

Am Anfang steht die Vergangenheit, eine lange Schiffsreise anno 1869 von Bremerhaven nach Südamerika. Die junge Friederike Soltau begleitet ihren Bruder auf das Familienanwesen, wo sie ihr wirres Gemüt kurieren soll.

Hundert Jahre später begegnet uns im protestbewegten Tübingen der 40-jährige verheiratete Jurist Udo Soltau, der sich in eine junge Studentin verliebt und mit ihr gegen alle Konventionen eine zweite Ehe eingeht. Über den Verkauf des Familienanwesens in Argentinien versucht er mit einem Kapitel seiner Kindheits- und Familiengeschichte abzuschließen.

Wieder entdeckt wird die Neue Welt schließlich Mitte der 1990er Jahre von Udos Sohn Marco, der sich nach einem Nervenzusammenbruch auf eine Spurensuche begibt.


Beklemmender Zynismus

Michael Ebmeyer ist ein Meister der Sprache und nutzt ihre weite Klaviatur. Stimmig nimmt er uns in Friederikes Zeit mit, in ihren einsamen, eigenwilligen Kosmos. Poppige, rhythmische Gegenwartstöne kennzeichnen die Kapitel in Tübingen, während die Doppelmoral der 60er Jahre mit teils lähmendem, beklemmendem Zynismus beschrieben wird.

Mit großer Erzählkunst versteht es der junge Autor klug, humorvoll und sensibel in die Gefühlslagen völlig unterschiedlicher Figuren hineinzudenken. Das hilft über manche Durststrecke hinweg.


Michael Ebmeyer
Landungen
Verlag Kein & Aber
368 Seiten, 19,90 Euro

 

Galerien

Regionale Events