Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Keine leichte Kost

zurück zur Übersicht
Wer ist schuld daran, wenn von dem Leben, das man einst hatte, nur noch ein Haufen Probleme übrig bleibt? In "Killing God" von Kevin Brooks gibt die 15-jährige Dawn Bundy Gott die Schuld an ihrem Unglück. Er hat ihr den Vater genommen, den Menschen, den sie am meisten geliebt hat.


Kein Happy-Emd

Zurück bleiben eine Mutter, die ihren Kummer im Alkohol ertränkt, Dawn, die das Vertrauen in die Welt verloren hat, und eine grüne Tasche, vollgestopft mit Geld und einem Revolver unter dem Dielenboden. Doch wie ist es dazu gekommen? Der Roman ist düster. Genau wie die Lieblingsband der Protagonistin, deren Songtexte oft zitiert und als Überschriften der einzelnen Kapitel dienen.

Dawn kämpft gemeinsam mit Hilfe ihrer Musik gegen die Wahrheit an, die sie nicht akzeptieren kann. Doch genau diese Akzeptanz ist es am Schluss, die sie rettet. Gott bleibt am Ende am Leben, doch die Wahrheit wird verdrängt. Kein Buch mit Happy-End, aber trotzdem sehr zu empfehlen.  


Kevin Brooks
Killing God
dtv extra, 240 Seiten
7,90 Euro

Galerien

Regionale Events