Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Ich lebe, lebe, lebe

zurück zur Übersicht
Die 17-jährige Rose und ihre Schwester Ivy haben einen Autounfall. Jetzt liegt Ivy im Koma und Rose durchlebt den Unfall wieder und wieder. Sie sucht Hilfe bei ihrer verschlossenen Mutter, bei wechselnden Jungenbekanntschaften, bei ihrem Mitschüler Tom – doch nur eine Sache kann ihr wirklich helfen, wieder ins Leben zurück zu kehren.
 
Mit unglaublicher Intensität erzählt Alison McGhee in ihrem Roman "Ich lebe, lebe, lebe" (dtv) die tragische Geschichte von Rose und ihrer Schwester. Ein sehr empfehlenswertes Buch – am Anfang ein etwas befremdlicher Schreibstil, doch genau dieser macht die Emotionalität der Geschichte aus.
 
 

Galerien

Regionale Events