Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Neue CD als Baby

zurück zur Übersicht
Sie sind wieder zurück im Unterland. Nach der Deutschlandtour der Bad Wimpfener Rockband AndiOliPhilipp mit der schwedischen Punkgröße Millencolin zeigen sich Oliver Pfleger (Gitarre und Gesang), Philipp Schreiber (Bass und Gesang) und Andreas Huck (Schlagzeug) begeistert. "Wir hören Millencolin privat seit Jahren, das war schon ziemlich fett", sagen die beiden.

Vor bis zu 7000 Zuschauern haben sie als Vorgruppe gespielt und fleißig 3000 Promo-CDs verteilt, schätzt Philipp. Vor der Tour habe die Band so viel geprobt wie noch nie. "Drei bis viermal die Woche war schon drin." Gelohnt habe es sich auf jeden Fall: "Das waren super Erfahrungen, die Leute sind richtig mitgegangen und haben Pogo getanzt", erzählt Oliver.

"Ich hätte an ihrer Stelle bei dem guten Wetter draußen lieber noch ein Bier getrunken", scherzt Philipp. Obwohl es einige unvergessliche Konzerte gegeben habe, sei die Tour mit Millencolin einer der Höhepunkte ihrer bisherigen Karriere.



Vielseitigere Musik

Jetzt geht für AndiOliPhilipp der Bandalltag in der Heimat weiter. Dazu gehören die Vorbereitungen zur Veröffentlichung ihres zweiten Albums "deutschpunk.com". Von ihrer besten Seite wollen sich die drei zeigen, versprechen AndiOliPhilipp auf ihrer Homepage. Die Musik sei vielseitiger geworden als noch auf der ersten Scheibe. "Wir geben nicht mehr in jedem nur Stück Vollgas, sondern haben auch ein paar ruhigere Nummern." Trotzdem bleibe es bei dem typischen AndiOliPhilipp-Sound, macht Oliver klar.

Seit August letzten Jahres arbeitet die Band intensiv an der neuen CD. Beim gemeinsamen Song-Schreiben wurden manche Ideen gleich verworfen, andere nach drei Jahren wieder neu aufgegriffen oder auch schon mal ein kompletter Song in einer Stunde fertiggestellt.



Besonderer Titel

Auf den Titel sind sie besonders stolz: "Eine Internetadresse hat bisher noch niemand benutzt", erklären die Jungs. Zum Zeitgeist passe er – und natürlich auch zu ihnen: Heutzutage sei ja jeder ständig online. Parallel zum Album erscheint die neue Single. "Hilf mir" heißt das Stück, das nur im Internet veröffentlicht wird.

Spätestens bis dahin soll auch das Video zum Song fertig sein. "Man sieht, die Band ist ein Vollzeitjob", erklärt Philipp . Wenn man nicht daran glaube, was man macht, und sich von Rückschlägen runterziehen lasse, könne man es gleich bleiben lassen, ergänzt Oliver. "Aber jetzt habe ich doch zwei Tage Urlaub gebraucht."



CD als Baby

So wundert es nicht, dass die Deutschpunker nach all der harten Arbeit zärtlich von der CD als ihrem "Baby" sprechen. "Das erste Exemplar in den Händen zu halten, das war schon ein ein tolles Gefühl", meint Philipp.

Als Ausgleich für all die Mühen soll gebührend gefeiert werden: Bei der bereit ausverkauften Pre-Release Party im K2acht können 150 Fans alle neuen Songs bereits einen Tag vor der Albumveröffentlichung live hören. "Wir wollen damit für drei Jahre Support Danke sagen", erklärt Andi. "Wir haben unglaublich viel erreicht, unsere Fans haben sich das wirklich verdient."

[Hier] bekommst du mehr zur Band.

Mehr Bands aus der Region findet ihr [hier].



Galerien

Regionale Events